Bertrandt AG: 5 Gründe, warum Corona dem Zulieferer wenig anhaben kann

Mittwoch, 17.02.2021 10:19 von The Motley Fool - Aufrufe: 207

Corona hat die Automobilbranche schwer getroffen. Der Ergebniseinbruch, den der Branchendienstleister Bertrandt AG (WKN: 523280) für das Geschäftsjahr 2019/20 auswies, überraschte somit nicht. Selbst „Mr. Market“ blieb cool. In den letzten drei Monaten stieg der Aktienkurs sogar um 64 % (Stand: 12. Februar). Und das aus gutem Grund, denn Bertrandt stellt sich zukunftssicher auf und macht sich unabhängiger von der zyklischen Automobilindustrie.

Bertrandt fasst Fuß auf dem Medizintechniksektor

Bertrandt muss und will neue Kundensegmente erschließen, um unabhängiger zu werden. Die forschungsintensive Medizintechnik hat es dem Management besonders angetan. Der Bedarf an Entwicklungs-Know-how ist hoch, die Gründung der Bertrandt Medical GmbH Ende 2019 ein wichtiger wie auch nachvollziehbarer Schritt.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
49,50
-0,60%
Bertrandt Chart
Werbung

Weiter abwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Bertrandt
Ask: 1,14
Hebel: 4,34
mit moderatem Hebel
Morgan Stanley
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: MA7UQE,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.