Top-Thema

15:15 Uhr
ROUNDUP: Brexit-​Debatte im britischen Parlament - Mays Schicksalswoche

Bei Munich Re führt bald ein Physiker das Finanzressort

Donnerstag, 27.12.2018 18:02 von Handelsblatt

Ergo-Manager Christoph Jurecka wird Finanzchef des weltgrößten Rückversicherers. Er muss neuen Ansprüchen genügen.

Es ist eine sichere Wahl – doch zugleich eine Zäsur. Nach 18 Jahren bekommt der weltgrößte Rückversicherer Munich Re (Munich Re Aktie) ab 2019 mit Christoph Jurecka einen neuen Finanzchef. Der neue Konzernchef Joachim Wenning konnte die Arbeit des gebürtigen Bergisch-Gladbachers Jurecka in den letzten Jahren aus nächster Nähe verfolgen: fungierte dieser seit 2011 als Finanzchef der Erstversicherungstochter Ergo in Düsseldorf – und es scheint ihm gefallen zu haben, was er dort sah.

Dennoch wird mit ihm ein neuer Stil in München einziehen. Dem promovierten Juristen Jörg Schneider folgt ein promovierter Physiker und Diplom-Ingenieur, der bewiesen hat, dass er wandlungsfähig ist. So studierte der Finanzfachmann zunächst im österreichischen Graz Technische Physik und promovierte über Elektronenkorrelationen und Supraleiter.

Karriere machte er jedoch bei den Versicherern. Über Stationen bei DBV-Winterthur und Axa (AXA Aktie) Deutschland landete er mit 36 Jahren bei Ergo – und nun folgt der nächste Schritt. „Die Anforderungen an Jurecka in München sind anspruchsvoller als in Düsseldorf“, meint ein Insider. Schneider galt als klare Nummer zwei im Konzern, als Sparringspartner für den CEO. Jurecka hat jedoch bewiesen, dass er neue Wege einschlagen kann.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.