Befesa S.ABefesa mit geringeren Ergebnissen im H1 aufgrund der Werkserweiterung in der Türkei und niedrigerem Preisumfeld - globale Expansion weiterhin auf Kurs

Donnerstag, 25.07.2019 07:31 von DGAP - Aufrufe: 134

DGAP-News: Befesa S.A. / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis Befesa S.ABefesa mit geringeren Ergebnissen im H1 aufgrund der Werkserweiterung in der Türkei und niedrigerem Preisumfeld - globale Expansion weiterhin auf Kurs 25.07.2019 / 07:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


/

PRESSEMITTEILUNG UND INVESTOR NEWS

1. Halbjahr 2019

Befesa mit geringeren Ergebnissen im H1 aufgrund der Werkserweiterung in der Türkei und niedrigerem Preisumfeld - globale Expansion weiterhin auf Kurs

- EBITDA H1 2019: 80 Mio. EUR (-10% gegenüber H1 2018), Rückgang hauptsächlich durch planmässige Kapazitätserweiterung in der Türkei (-8 Mio. EUR) und den niedrigeren Zink und Aluminium Marktpreisen

- Erweiterung in der Türkei im Zeitplan: Wiederaufnahme des Betriebs wird im August erwartet

- Expansion in Asien auf Kurs: Baubeginn in Jiangsu erfolgt und Spatenstich in Henan für Q4 geplant, Fertigstellung der Zinkoxid-Waschanlage in Korea ebenfalls für Q4 erwartet

- Hedging bis Ende Q3 2021 verlängert: Verbesserung der mittelfristigen Ergebnisprognosefähigkeit; Kapitalstruktur ebenso erfolgreich refinanziert und nunmehr langfristig auf 7 Jahre bis 2026 abgeschlossen

- Verschuldungsgrad stabil bei 2.2x

Luxemburg, 25 Juli 2019 - Nach planmäßigen temporären Stilllegungen aufgrund von Kapazitätserweiterungen und Wartungsarbeiten erwartet Befesa S.A. ("Befesa"), der europäische Marktführer im Bereich Umweltdienstleistungen für die sekundäre Stahl- und Aluminiumindustrie, ein stärkeres 2. Halbjahr 2019. Im 1. Halbjahr 2019 sank das Ergebnis um 10%, was hauptsächlich auf den vorübergehenden Rückgang der behandelten Menge an Stahlstaub aufgrund der geplanten Kapazitäts-erweiterungsarbeiten in der Türkei zurückzuführen ist, der rund 8,0 Mio. EUR der EBITDA-Verringerung um insgesamt 8,8 Mio. EUR gegenüber dem 1. Halbjahr 2018 ausmacht. Weitere planmäßige Wartungsarbeiten in anderen Werken, höhere branchenweite Schmelzlöhne und niedrigere Marktpreise für Zink (-10% gegenüber H1 2018) und Aluminiumlegierungen (-20% gegenüber H1 2018) waren weitere gegenläufige Faktoren. Diese wurden jedoch weitgehend durch höhere abgesicherte Zinkpreise, die Verbesserungen im Edelstahlrecyclinggeschäft und effizientere Öfen für die Produktion von Sekundäraluminium ausgeglichen.

Diese Faktoren wirkten sich ebenso auf den Umsatz aus, der im 1. Halbjahr 2019 um 8,7% auf 349 Mio. EUR zurückging. Befesa konnte jedoch die EBITDA-Marge von 23% stabil halten. Zum Ende des 2. Quartals 2019 blieb der Verschuldungsgrad von Befesa mit 2,2x stabil auf dem Niveau des vorangegangen Quartals.

Gleichzeitig setzte Befesa alle Wachstumsprojekte wie geplant fort. Die Kapazitätserweiterung in der Türkei verläuft wie erwartet, die Kalt-Inbetriebnahme begann im Juli und der Betrieb soll im August wieder aufgenommen werden. In Südkorea schreitet der Bau der neuen Zinkoxid-Waschanlage von Befesa planmäßig voran, wobei das Hochfahren der Anlage Ende 2019 terminiert ist. Im Bereich Aluminiumsalzschlacken ist die letzte Phase der Modernisierung der Aluminiumöfen von Befesa in Spanien für das 3. Quartal geplant.

In China schreitet die Konstruktion der geplanten Werke von Befesa voran. In der Provinz Jiangsu wurde mit dem Bau der Anlage begonnen; die Inbetriebnahme ist für das 2. Halbjahr 2020 geplant. In Henan erwartet Befesa nach der Unterzeichnung der Vereinbarung mit den lokalen Behörden im Changge Dazhou Industrial Cluster in XuChang City den ersten Spatenstich im 4. Quartal 2019 und die Inbetriebnahme im 1. Halbjahr 2021.

Javier Molina, CEO von Befesa, sagte: "Wir realisieren alle unsere organischen und Greenfield-Wachstumsprojekte in der Türkei, Südkorea, Spanien und China wie geplant. Trotz des herausfordernden Preisumfelds liefern wir die Ergebnisse, die wir aus operativer Sicht erwartet haben. Wir sind auf Kurs und sehen die zukünftige Entwicklung des Unternehmens sehr positiv."

Am 9. Juli konnte Befesa in einer fremdkapitalneutralen Transaktion seine bestehende Kapitalstruktur refininanzieren. Die Laufzeit der Darlehen wurde um sieben Jahre bis Juni 2026 langfristig verlängert. Das Covenant-Lite-Darlehen B bietet zudem attraktive Zinskonditionen und erhöht die Flexibilität durch erhöhte Baskets um die Finanzierung der Wachstumsstrategie von Befesa, einschließlich der China-Expansion, zu ermöglichen.

Darüber hinaus wurden im 2. Quartal 2019 die Absicherungen des Zinkpreises um drei Monate verlängert. Der zusätzliche Zeitraum bis Oktober 2021 wurde zu ähnlichen durchschnittlichen Preisen wie im 1. Halbjahr 2021 mit ~2.200 EUR/t abgeschlossen.

Am 6. Juni 2019 hat Triton seine restliche Beteiligung an Befesa vollständig veräußert. Nach dieser Transaktion stieg der Streubesitz von Befesa auf 100%.

Am 19. Juni 2019 hielt Befesa die ordentliche Hauptversammlung in Luxemburg ab. Die Hauptversammlung beschloss eine Dividende von 1,32 EUR je Aktie, die am 3. Juli 2019 ausgeschüttet wurde.

Kennzahlen

in Mio. EUR H1 2019 H1 2018 Veränderung Q2 2019 Q2 2018 Veränderung
Umsatz 349,0 382,4 -8,7% 169,9 187,0 -9,1%
EBITDA 80,1 88,9 -9,9% 37,1 44,3 -16,4%
Nettogewinn 41,9 44,8 -6,6% 19,8 23,1 -14,5%
Ergebnis je Aktie 1,23 1,32 -6,6% 0,58 0,68 -14,5%
Operativer Cash Flow 48,8 36,7 32,8% 31,1 26,8 16,1%
Nettoverschuldung 373,1 424,1 -12,0% 373,1 424,1 -12,0%
Verschuldungs-grad 2,2x 2,4x   2,2x 2,4x  

Webcast Befesa führt am 25. Juli 2019 um 9 Uhr CEST einen Webcast (in englischer Sprache) durch. Weitere Details, eine Aufzeichnung und andere Termine sind auf der Webseite einsehbar: www.befesa.com

Finanzkalender 2019 Der Finanzkalender 2019 ist im Bereich Investor Relations / Investor's Agenda auf der Website von Befesa verfügbar. Weitere Informationen finden Sie unter: www.befesa.com

Über Befesa Befesa ist ein führender internationaler Anbieter von umweltrechtlich regulierten Dienstleistungen für die Stahl- und Aluminiumindustrie mit Standorten in Deutschland, Spanien, Schweden, Frankreich und Großbritannien sowie in der Türkei und Südkorea. Mit den beiden Geschäftseinheiten Stahlstaub- und Aluminiumsalzschlackenrecycling recycelt Befesa jährlich mehr als 1.500kt Reststoffe und produziert mehr als 600kt neue Materialien. Diese führt Befesa dem Rohstoffmarkt zu und reduziert somit den Verbrauch natürlicher Ressourcen. Weitere Informationen befinden sich auf der Internetseite des Unternehmens: www.befesa.com Investor Relations Rafael Pérez E-Mail: irbefesa@befesa.com Telefon: +49 2102 1001 0 Kontakt für Medienanfragen Maximilian Karpf Email: maximilian.karpf@kekstcnc.com Phone: +44 7970 716 953


25.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Befesa S.A.
46 Boulevard Grande-Duchesse Charlotte
1330 Luxembourg
Luxemburg
E-Mail: irbefesa@befesa.com
Internet: www.befesa.com
ISIN: LU1704650164
WKN: A2H5Z1
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; London
EQS News ID: 846613
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

846613  25.07.2019 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=846613&application_name=news&site_id=ariva

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
35,95
+0,56%
Befesa Chart