BEBRA Biogas 40 Biogasanlagen für Ungarn in den nächsten 10 Jahren

Dienstag, 17.01.2012 10:15 von facunda green AG - Aufrufe: 1033

Die BEBRA Biogas Gruppe (Aleia Holding Aktie) aus Hamburg gab heute neue Details zu dem im November 2011 erhaltenen Auftrag bekannt. Die Biogasanlage mit einer Leistung von drei Megawatt soll in Süd-Ungarn, in der nähe der rumänischen Grenze, errichtet werden. Dieser Auftrag beläuft sich auf ein Gesamtvolumen von bis zu 13 Mio. EUR. Auftraggeber ist eine ungarische Investorengruppe, die sich künftig verstärkt für den Ausbau der erneuerbaren Energien in Ungarn engagieren will. Für die kommenden zehn Jahren ist geplant, gemeinsam mit der BEBRA Biogas 40 Biogasanlagen mit einer Leistung von jeweils mindestens drei Megawatt je Anlage in Ungarn zu errichten. Damit sollen Ungarns Ziele für die Nutzung erneuerbarer Energiequellen sowie die 20/20/20-Initiative der Europäischen Union vorangebracht werden. Bis zum Jahr 2020 sollen 800 Biogasanlagen im gesamten Land errichtet, der Anteil an erneuerbaren Energien auf 13 Prozent erhöht und gleichzeitig die Abhängigkeit des Landes von importierten Energieträgern (aktuell ca. 75 Prozent) verringert werden.

© 2011 facunda green AG - greenfinancials.de

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
0,44
+2,33%
Aleia Holding Chart