Bayer-Aktie: Kurs heute im Minus

Montag, 14.01.2019 13:11 von ARIVA.DE - Aufrufe: 100

Die Logos von Bayer und Monsanto in einem Acker.
Die Logos von Bayer und Monsanto in einem Acker. © ASafaric / iStock Editorial / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de
Im deutschen Wertpapierhandel notiert der Anteilsschein von Bayer (Bayer-Aktie) derzeit leichter. Zuletzt zahlten Investoren für das Papier 64,62 Euro.

Am Aktienmarkt liegt die Aktie von Bayer aktuell im Minus. Das Wertpapier verbilligte sich um 1,08 Euro. Der Anteilsschein von Bayer kostet gegenwärtig 64,62 Euro. Die Bayer-Aktie steht aufgrund dieser Entwicklung schlechter da als der Gesamtmarkt, gemessen am Eurostoxx 50 (Eurostoxx 50). Der Eurostoxx 50 notiert zur Stunde bei 3.042 Punkten. Das entspricht einem Minus von 0,90 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Ein neues Allzeittief müssen Inhaber von der Bayer-Aktie noch nicht fürchten: Den bisherigen Tiefststand von 32,17 Euro erreichte die Aktie am 17. März 2009.

Das Unternehmen Bayer

Die Bayer AG ist ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Gesundheit und Agrarwirtschaft. Das breite Sortiment an Produkten und die Forschungsschwerpunkte des Konzerns sind auf die Gesundheitsversorgung, den Pflanzenschutz und die Schädlingsbekämpfung ausgerichtet. Das operative Geschäft ist dabei in die Bereiche Pharmaceuticals, Consumer Health und Crop Science inklusive Animal Health untergliedert. Bei einem Umsatz von 35,0 Mrd. Euro erwirtschaftete Bayer zuletzt einen Jahresüberschuss von 7,34 Mrd. Euro. Der nächste Blick in die Geschäftsbücher ist für den 27. Februar 2019 geplant.

So steht's um die Konkurrenz

  Bayer BASF Dow-Dupont Monsanto
Kurs 64,62 62,47 € 47,25 € -  
Performance 1,64 -0,89% -1,58% 0,00%
Marktkap. 50,6 Mrd. € 57,4 Mrd. € 108 Mrd. € -

So sehen Experten die Bayer-Aktie

Das Wertpapier von Bayer wird von mehreren Analysten beobachtet.

Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Bayer auf "Outperform" mit einem Kursziel von 90 Euro belassen. Die europäischen Chemiewerte seien nach den jüngsten Rückschlägen derzeit relativ billig zu haben, schrieb Analyst Jonas Oxgaard in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie. Im neuen Jahr dürfte der Sektor jedoch vor allem von Unsicherheit in puncto Konjunktur, Handelsstreit und Rohstoffpreisentwicklung dominiert werden.

Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Bayer auf "Buy" mit einem Kursziel von 110 Euro belassen. Jüngste Branchendaten seien ernüchternd ausgefallen, allerdings legten Preisentwicklungen in China möglicherweise nahe, dass der Bestandsabbau zu Ende sei, schrieb Analyst Andrew Stott in einer am Montag vorliegenden Studie zur europäischen Chemiebranche.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
65,24
-1,11%
Bayer Chart
3.579,41 -
-0,26%
Euro Stoxx 50 Chart