Baupreise in Deutschland weiter gestiegen

Freitag, 07.07.2017 09:07 von dpa-AFX - Aufrufe: 393

Flagge der Bundesrepublik Deutschland.
Flagge der Bundesrepublik Deutschland.
pixabay.com

WIESBADEN (dpa-AFX) - Bauen in Deutschland ist erneut teurer geworden: Die Preise für den Neubau von Wohngebäuden stiegen im Mai des laufenden Jahres im Vergleich zum Mai 2016 um 2,8 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. Damit zogen die Preise binnen Jahresfrist so stark an wie seit Februar 2012 nicht mehr. Mehr zahlen mussten Bauherren nach Berechnungen der Wiesbadener Behörde beispielsweise für Beton- und Mauerarbeiten (plus 2,5 Prozent), Dachdecker (plus 3,1 Prozent) und Zimmerer (2,7 Prozent). Die Zahlen werden vier Mal im Jahr, jeweils zur Mitte eines Quartals erhoben. Von Februar auf Mai 2017 erhöhten sich die Baupreise in Deutschland um 0,9 Prozent. Fertighäuser sind dabei nicht berücksichtigt./ben/DP/stb


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
105,80
-0,47%
Hochtief Chart
14,32
-2,98%
Bauer Chart