Top-Thema

18.01.19
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow schafft vierte Gewinnwoche in Folge

Automatisierung treibt Gewinn von Maschinenbauer Isra Vision

Freitag, 14.12.2018 08:29 von dpa-AFX

Schweißarbeiten in einer Fabrik (Symbolbild).
Schweißarbeiten in einer Fabrik (Symbolbild).
© Thossaphol / iStock / Getty Images Plus / Getty I. www.gettyimages.de

DARMSTADT (dpa-AFX) - Der Maschinenbauer Isra Vision (Isra Vision Aktie) hat im vergangenen Geschäftsjahr 2017/18 so viel verdient wie noch nie. Dabei profitierte das Unternehmen weiterhin vom Automatisierungsboom in der Industrie. Der Gewinn vor Steuern stieg im am 30. September beendeten Geschäftsjahr um 18 Prozent auf 33 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Freitag anhand vorläufiger Zahlen in Darmstadt mitteilte. Die entsprechende Marge verbesserte sich von 20 auf 22 Prozent - ebenfalls ein neuer Höchststand und besser als erwartet. Isra hatte hier zuletzt eine "mindestens" stabile Marge in Aussicht gestellt.

Der Umsatz wuchs um 7 Prozent auf 152,5 Millionen Euro. Das war etwas weniger als von Isra prognostiziert. Der Konzern wollte seine Erlöse eigentlich um 10 Prozent steigern. Die Aktionäre sollen jetzt eine Dividende "in ähnlicher Höhe" wie im Vorjahr erhalten. Für das neue Geschäftsjahr strebt Isra bei Umsatz und Ertrag ein weiteres Wachstum im niedrig-zweistelligen Prozentbereich an. Dabei hält das Management an seinem mittelfristigen Umsatzziel von 200 Millionen Euro fest. Detaillierte Prognosen will Isra im Februar abgeben./nas/stw