Aus eins mach zwei: Die Kryptowährung Bitcoin und ihre Abspaltung

Dienstag, 01.08.2017 16:41 von Annalee McWilliams - Aufrufe: 3893

Aus Bitcoin sollen zwei getrennte Währungen werden.
Aus Bitcoin sollen zwei getrennte Währungen werden. - © istock.com/Tsokur
Am heutigen Dienstag könnte es soweit sein: Von der Kryptowährung Bitcoin soll die neue Währung Bitcoin Cash abgespalten werden. Wer bisher Bitcoins hielt, hat dann eine Mischung aus Bitcoin und Bitcoin Cash im digitalen Portemonnaie. Die Folgen der Abspaltung sind bisher kaum abzusehen.

Die digitale Währung Bitcoin kämpft mit den Folgen ihres weltweiten Erfolges. Die Währung hatte zuletzt ihren Bekanntheitsgrad massiv gesteigert, die Zahl der geschöpften Bitcoins nahm stetig zu. Doch genau das ist das Problem: Die einst schnellen Transaktionen, für die Bitcoin bekannt war, haben sich immer mehr verlangsamt. Teilweise konnte  eine Transaktion länger als einen Tag dauern. Um dieses Problem zu beheben, hat sich eine Gruppe von Bitcoin-Aktivisten massiv dafür eingesetzt, den Erzeuger-Algorithmus der Währung zu aktualisieren. Heute war Stichtag. Um 14:20 Uhr sollte neben den bisherigen Bitcoins eine abgespaltene, neue Währung Bitcoin Cash auf den Markt kommen.  

Durch die Aktualisierung des Algorithmus automatisch würde eine Diversifizierung des Portfolios von Bitcoin-Besitzern erfolgen. Wer bis zum Zeitpunkt der Aufspaltung zehn Bitcoin in seiner digitalen Geldbörse hatte, würde dann zehn Bitcoin und zusätzlich zehn Bitcoin Cash besitzen.

Hard Fork für die Digitalwährung

Im Mittelpunkt der Abspaltung steht die Blockchain-Technologie, mit deren Hilfe alle Bitcoin-Transaktionen abgewickelt und dezentral protokolliert werden. Die Block-Größe ist dabei der Engpassfaktor, sie ist bei Bitcoin auf ein Megabyte begrenzt. Bis ein Transaktionsvorgang abgeschlossen und in der klassischen Bitcoin-Blockchain eingetragen ist, kann es daher dauern. Der radikale Einschnitt heute soll dieses Problem zumindest teilweise beheben. Von der Bitcoin-Blockchain soll die Bitcoin-Cash-Blockchain abgespalten werden, deren Blockgröße auf acht Megabyte festgelegt wurde. Einen solchen Vorgang, wenn bei einem Softwareprojekt eine Abspaltung durchgeführt wird, nennen Experten "Hard Fork".

Future auf Bitcoin-Cash bei 360 US-Dollar taxiert

Am Nachmittag lag der Kurs des ursprünglichen Bitcoin auf dem Handelsplatz Bitstamp mehr als fünf Prozent im Minus. Ein Bitcoin war damit 2.688 US-Dollar wert. Parallel dazu wurde der Kurs für Bitcoin Cash (Future) auf Coinmarketcap.com mit 360 US-Dollar angegeben, also deutlich mehr als ein Zehntel des Bitcoin-Kurses. Experten raten dennoch derzeit zu besonderer Vorsicht, da es bei der ohnehin volatilen Währung durch die Abspaltung zu Kurskorrekturen kommen kann.  Die schweizerische Bank Vontobel, die in Deutschland ein Partizipationszertifikat auf Bitcoin anbietet (VN5MJG), stellte am Nachmittag aufgrund der Anpassung für dieses Produkt keine Kurse.


Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.