Araber investieren in Putins Luxuslimousine

Dienstag, 10.07.2018 16:03 von Handelsblatt - Aufrufe: 900

Kremlchef Wladimir Putin will von Mercedes auf eine Nobelkarosse aus Eigenproduktion umsteigen. Nun investiert ein arabischer Fonds Millionen in das Projekt.

Aus Spielerei wird ernst – für den russischen Präsidenten, für arabische Investoren und einen deutschen Autobauer: Bei seiner erneuten Amtseinführung im März schon hatte Wladimir Putin die Welt überrascht, weil er die wenigen Meter von seiner Residenz im Senatspalast zum Andrejew-Saal im Großen Kremlpalast in einer etwas klobigen, in russischem Eigenbau gefertigten Luxuslimousine zurücklegte.

„Cortege“ nannten die Macher den Wagen, zu deutsch „Ehrengeleit“. Das Auto soll zum neuen Stolz der russischen Autoindustrie werden. Das Projekt läuft unter dem Namen „Aurus“ – einer Zusammensetzung des lateinischen „Aurum“ (Gold) und Russland. Nun steigt dort auch ein Staatsfonds aus den Vereinigten Arabischen Emiraten ein und übernimmt rund ein Drittel an dem Projekt.

In den vergangenen 25 Jahren haben sich russische Präsidenten vorwiegend in gepanzerten Mercedes-Limousinen von A nach B bewegt. Für Daimler (Daimler Aktie) war das stets ein lukratives Geschäft, bei dem zu Beginn des Jahrtausends auch einiges an Bestechungssummen für Regierungsbeamte geflossen sein soll. Im Gegensatz zu den USA, wo der Konzern 2010 zu 185 Millionen US-Dollar Schadenersatz verurteilt wurde, verliefen die Untersuchungen in Russland aber im Sand.

Auch nach dem Skandal kaufte nicht nur die „Garage besonderer Verwendung“, wie der Kremlfuhrpark seit 1921 heißt, sondern zahlreiche andere Behörden fleißig weiter bei Mercedes ein. Zumindest niederen Chargen ist seit 2016 der Kauf von Fahrzeugen, die umgerechnet mehr als 35.000 Euro kosten, verboten.

Ein Deutscher ist verantwortlich für die Marke

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE. (Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen von HSBC. (Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
39,825
+1,96%
Daimler Chart
7,30
+4,29%
Isuzu Motors Chart
5,202
+8,08%
Mazda Motor Realtime-Chart
52,20
+2,35%
Toyota Motor Realtime-Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Daimler
Ask: 0,28
Hebel: 18,56
mit starkem Hebel
Ask: 0,50
Hebel: 7,30
mit moderatem Hebel
UBS
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: UE1ARY,UD92JZ,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.