Apples neuester Schritt könnte Facebook und Google schaden

Montag, 17.06.2019 23:30 von The Motley Fool - Aufrufe: 554

Apple (WKN:865985) hat kürzlich „Sign In With Apple“ eingeführt, ein Single-Sign-on-System (SSO) für iOS-Anwendungen. Von nun an muss jeder Entwickler, der ein SSO-System eines Drittanbieters in eine App integriert, den SSO-Dienst von Apple als Option hinzufügen. Der Schritt war ein klarer Schuss gegen Facebook (WKN: A1JWVX) und Google von Alphabet (WKN: A14Y6H) (WKN: A14Y6F), die SSO-Systeme verwenden, um Anwendungen an ihre datenerfassenden Ökosysteme anzubinden. Apple erklärte, dass sein System nur ein Minimum an Daten sammeln und den Zugriff auf die echten E-Mail-Adressen der Benutzer blockieren würde.

Wie dieser Schritt Facebook und Google schaden könnte

Sowohl Facebook als auch Google erzielen den größten Teil ihrer Einnahmen aus Onlineanzeigen.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
282,60
+0,80%
Apple Realtime-Chart
1.306
+0,48%
Alphabet A Realtime-Chart
195,80
+0,43%
Facebook A Realtime-Chart
1.307,8
+0,54%
Alphabet C Realtime-Chart