Top-Thema

22:22 Uhr
Aktien New York Schluss: Verhaltener Wochenstart beim Dow - Nasdaq stärker

Amazon Game Studios und die Entlassungen

Dienstag, 18.06.2019 11:30

Die rivalisierenden Tech-Giganten Apple (WKN:865985) und Google, ein Tochterunternehmen von Alphabet (WKN:A14Y6F) (WKN:A14Y6H), dringen mit Abonnementdiensten tiefer in den Gaming-Bereich ein, doch scheint Amazon (WKN:906866) einen kleinen Schritt zurück zu gehen. Die Geschichte des E-Commerce-Giganten in der Gaming-Branche ist länger, als einige vielleicht denken mögen, und geht auf die Übernahme des Spieleentwicklers Reflexive Entertainment im Jahr 2008 zurück, der den Kern der Amazon Game Studios bildete. Berichten zufolge wird Amazon Game Studios nun von Entlassungen geplagt.

Eine schrumpfende Belegschaft

Kotaku meldet, dass das hauseigene Studio von Amazon “Dutzende von Mitarbeitern” entlassen hat. Den Angestellten wurde gesagt, dass sie neue Stellen finden müssten, möglicherweise in anderen internen Positionen bei Amazon.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.