Top-Thema

09:50 Uhr
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger ziehen sich weiter zurück

Aluminium: Aussicht auf US-Strafzölle belastet

Donnerstag, 08.03.2018 10:22 von GodmodeTrader

London (GodmodeTrader.de) – Der Aluminiumpreis an der London Metal Exchange (LME) ist am Mittwoch auf ein Zweieinhalbmonatstief bei 2.097,00 US-Dollar je Tonne gefallen. Den Handel beendete das Leichtmetall bei 2.098,00 US-Dollar pro Tonne.

Dass US-Präsident Donald Trump mit seiner Ankündigung von Strafzöllen auf Stahl- und Aluminiumexperte in Höhe von 25 bzw. zehn Prozent Ernst machen wird, dürfte mit dem Rücktritt seines für freien Handel einstehenden Wirtschaftsberaters Gary Cohn nun eine ausgemachte Sache sein. „Von der Idee, Steuern auf Metallimporte in die USA zu erheben, sollte niemand überrascht sein“, zitiert die Nachrichtenagentur Reuters SP-Angel-Analyst John Meyer.

Doch nicht nur Aluminium musste Einbußen hinnehmen, sondern Industriemetalle kamen angesichts eines drohenden weltweiten Handelskriegs generell unter Druck. Die Europäische Union (EU) hat bereits eine Liste von US-Produkten von Bourbon-Whiskey bis Harley-Davidson-Motorrädern zusammengestellt, auf die man im Gegenzug ebenfalls Strafzölle erheben könnte, wenn Trump mit seinen Plänen fortfährt. Auch Kanada plant Gegenmaßnahmen.

Sie möchten Ihr Vermögen professionell verwalten lassen – ohne großen Aufwand und ohne hohe Gebühren? Gemeinsam mit der Deutsche Asset Management bieten wir Ihnen hierfür ab sofort eine innovative Lösung an: Entdecken Sie von GodmodeTrader ausgewählte Portfolios der Deutsche Asset Management.