Altria hat weiter Ärger mit E-Zigaretten und muss 4,5 Mrd. US-Dollar abschreiben

Dienstag, 12.11.2019 09:01 von The Motley Fool - Aufrufe: 232

Altrias (WKN:200417) 12,8-Mrd.-US-Dollar-Investition in Juul Labs sah damals wie eine intelligente Strategie aus, da der führende elektronische Zigarettenhersteller dem Unternehmen Marktanteile stahl und die Branche dominierte. Aber wie die Zahlen des Tabakriesen im dritten Quartal zeigen, hat sich die Investition inzwischen in einen mehrere Milliarden Dollar schweren Klotz am Bein verwandelt. Der Marlboro-Markeninhaber meldete, dass er eine massive Abschreibung von 4,5 Mrd. US-Dollar auf Juul, also 35 % seines Wertes, vorgenommen hat, aber er gab auch bekannt, dass die Federal Trade Commission untersucht, ob Altria den E-Zigarrenhersteller unangemessen beeinflusst habe. Die sich überschlagenden Ereignisse um Juul und die E-Zigarettenindustrie lassen das rückläufige Zigarettengeschäft von Altria und den anhaltenden Marktanteilsverlust von Marlboro im Vergleich dazu fast blass erscheinen.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
40,105
-1,51%
British American Tobacco Chart
51,02 $
-0,27%
Altria Group Chart
Philip Morris International Chart
8,55 $
+4,14%
Cronos Group Chart