Allianz-Aktie: Kurs fällt ab

Montag, 22.07.2019 10:15 von ARIVA.DE

Hochwasser in Köln - ein Fall für Versicherer (Symbolbild).
Hochwasser in Köln - ein Fall für Versicherer (Symbolbild). pixabay.com
Die Allianz-Aktie (Allianz-Aktie) notiert heute etwas leichter. Das Papier notiert aktuell bei 214,00 Euro.

An der deutschen Börse hat sich heute der Anteilsschein der Allianz zwischenzeitlich um 0,79 Prozent verbilligt. Der Kurs des Papiers verbilligte sich um 1,70 Euro. Der Preis für das Wertpapier liegt gegenwärtig bei 214,00 Euro. Die Aktie der Allianz hat sich damit heute bislang schlechter entwickelt als der Gesamtmarkt, gemessen am Eurostoxx 50 (Eurostoxx 50). Dieser notiert bei 3.477 Punkten. Der Eurostoxx 50 liegt zur Stunde damit um 0,10 Prozent im Minus. Der heutige Kurs der Allianz ist längst nicht der niedrigste in der Börsengeschichte des Anteilsscheins. Genau 157,84 Euro weniger wert war die Aktie am 13. September 2011.

Das Unternehmen Allianz

Die Allianz SE ist einer der weltweit führenden Versicherungs- und Finanzdienstleister. Die Gruppe bietet umfassenden Service in den Bereichen Schaden- und Unfallversicherung sowie Lebens- und Krankenversicherung an. Das Portfolio reicht dabei von allgemeinen Lebens-, Haftpflicht- und Autoversicherungen über Reise- und Kreditversicherungen bis hin zu Assistance-Leistungen. Neue Geschäftszahlen werden für den 2. August 2019 erwartet.

So steht's um die Konkurrenz

Die Allianz steht auf dem Markt in Wettbewerb mit mehreren Unternehmen. Dazu gehört etwa Aegon (Aegon-Aktie). das Wertpapier des Unternehmens liegt derzeit mit 0,22 Prozent im Minus. Kaum verändert ist hingegen aktuell der Kurs bei MetLife (MetLife-Aktie). das Papier kostet 45,21 EUR und damit etwa genauso viel wie am Vortag.

So sehen Experten die Allianz-Aktie

Die Allianz-Aktie wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Allianz SE vor den Zahlen auf "Overweight" mit einem Kursziel von 223 Euro belassen. Analyst Michael Huttner rechnet laut einer am Dienstag vorliegenden Studie mit einem guten zweiten Quartal für den Versicherer. Der Experte liegt mit seinen Schätzungen über den Markterwartungen und sieht den Dax-Konzern auf gutem Weg, beim operativen Gewinn das obere Ende der prognostizierten Bandbreite zu erreichen.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.