Allianz-Aktie gewinnt 0,84 Prozent

Mittwoch, 11.09.2019 14:15 von ARIVA.DE - Aufrufe: 101

Hochwasser in Köln - ein Fall für Versicherer (Symbolbild).
Hochwasser in Köln - ein Fall für Versicherer (Symbolbild). pixabay.com
An der deutschen Börse notiert die Aktie der Allianz (Allianz-Aktie) aktuell ein wenig fester. Zuletzt zahlten Investoren für das Wertpapier 209,35 Euro.

Das Wertpapier der Allianz verzeichnet derzeit einen Wertanstieg von 0,84 Prozent. Es hat sich um 1,75 Euro gegenüber dem letzten Kurs des Vortags verbessert. Für das Wertpapier der Allianz liegt der Preis gegenwärtig bei 209,35 Euro. Zieht man den DAX (DAX) als Benchmark hinzu, dann liegt der Anteilsschein der Allianz hinten. Der DAX kommt mit einem Punktestand von 12.378 Punkten derzeit auf ein Plus von 0,89 Prozent gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag. Mit dem heutigen Kursgewinn kommt die Allianz-Aktie ihrem bisherigen Allzeithoch näher. Dieses datiert vom 16. Juli 2019 und beträgt 219,05 Euro. Bis zu diesem Kurs müsste das Papier zur Stunde noch 4,63 Prozent zulegen.

Das Unternehmen Allianz

Die Allianz SE ist einer der weltweit führenden Versicherungs- und Finanzdienstleister. Die Gruppe bietet umfassenden Service in den Bereichen Schaden- und Unfallversicherung sowie Lebens- und Krankenversicherung an. Das Portfolio reicht dabei von allgemeinen Lebens-, Haftpflicht- und Autoversicherungen über Reise- und Kreditversicherungen bis hin zu Assistance-Leistungen. Am 8. November 2019 lässt sich die Allianz erneut in die Bücher schauen. Dann werden die neuesten Geschäftszahlen veröffentlicht.

So schlagen sich die Aktien der Wettbewerber

  Allianz CNP Assurances Aegon Talanx Wüstenrot & Württembergische AG Zurich Insurance Group
Kurs 209,35 17,55 € 3,84 € 39,34 € 18,22 € 379,40 CHF
Performance 0,84 +1,09% +0,92% +1,08% +0,66% +0,96%
Marktkap. 90,5 Mrd. € 12,1 Mrd. € 8,04 Mrd. € 9,95 Mrd. € 1,71 Mrd. € 57,4 Mrd. CHF

So sehen Analysten die Allianz-Aktie

Die Aktie der Allianz wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die britische Investmentbank Barclays hat Allianz SE nach diversen Treffen bei der jährlichen Branchenkonferenz in Monte Carlo auf "Overweight" belassen. Erstversicherer seien im Vergleich zu Rückversicherern 2020 in einer besseren Position, schrieb Analyst Ivan Bokhmat in einer am Mittwoch vorliegenden europäischen Sektorstudie. Der kontinuierliche Rückgang der Zinsen bedeute mit Blick auf das Anlageergebnis vor allem Gegenwind für Hannover Re, Allianz und Swiss Re. Einhalt könne dem im Grunde nur die Preisgestaltung im Neugeschäft bieten.

Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Allianz SE von 235 auf 245 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Analyst Farooq Hanif sieht laut in einer am Freitag vorliegenden Studie für den deutschen Versicherer Potenzial für Synergien und Gewinne im britischen Markt für Unfall- und Schadenversicherungen. Der Zukauf von L&G Insurance sowie LV dürfte eine Erfolgsstory werden.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
DAX
12.468,01 -
+0,08%
DAX Chart
211,95
+0,07%
Allianz Chart

Sonderbericht!

weiterlesen»