Anzeige

  

Alarmstufe ROT!: Das wichtigste Metall für den neuen MEGA-Trend geht aus! Sofort Handeln!

Mittwoch, 28.09.2022 05:08 von Jörg Schulte - Aufrufe: 19564

Vom globalen Wandel profitieren! Erneuerbare Energien benötigen massig Rohstoffe! Die wichtigste Rolle spielt dabei Kupfer! Und genau das wird zukünftig Mangelware…

 

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

eins ist klar, Kupfer ist unabdingbar für die „Grüne-Energie-Revolution“. Erneuerbare Energietechnologien wie zum Beispiel Solar- und Windenergie oder Elektrofahrzeuge sind für eine effiziente Leistung auf das „Alleskönner-Metall“-Kupfer angewiesen. Auch die weltweiten Dekarbonisierungsziele der ehrgeizigen Klimapolitik sowie die erhebliche Zunahme der Nutzung von intelligenten Stromnetzen wird zudem zu einer dramatischen Kupfernachfrage führen. Um diese „neuen Industriezweige“ annähernd zu befriedigen, ist man sowohl auf Primär- als auch auf Sekundärkupfer angewiesen.

 

Politischer-Umbruch zulasten der Kupferproduktion?!

 

Wenn man weiß, dass die Kupfer-Lagerbestände für nur etwa fünf Tage ausreichen, wenn nichts neues hinzukommt, wird schnell klar, dass bei der Kupferherstellung nichts schiefgehen darf, und solche Bilder wie das „volle Lager“ im Introbild der Vergangenheit angehören. Umso spannender deshalb die Entwicklungen in Peru und Chile, wo die Linken Pedro Castillo und Gabriel Boric die Präsidentschaftswahlen gewonnen haben.

 

Quelle: Kitco.com

 

Damit verbunden könnte sich eine größere Verfassungsreform anbahnen. Als Fazit könnte sich in Lateinamerika ein erhöhtes geopolitisches Risiko auftun. Obwohl wir davon ausgehen, dass man mit den Bergbaukonzernen einen vernünftigen Kompromiss finden wird, der höhere Einnahmen bringt, ohne das Investitionsklima nachhaltig zu beeinträchtigen, halten wir dennoch eine wesentlich höhere Besteuerung für unvermeidlich. Darüber hinaus beobachten andere Bergbauregionen die Entwicklungen in Lateinamerika mit großem Interesse, um eventuell nachzuziehen?!

Unserer Ansicht nach sollte diese zunehmende Unsicherheit tiefgreifende Auswirkungen auf die mittel- und langfristige Kupferversorgung haben. Dadurch würde der ohnehin schon extrem angespannte Markt noch weiter gespannt, zumal Chile und Peru sehr wichtige Quellen für die aktuelle und zukünftige Kupfer-Versorgung sind!

 

Quelle: Wood Mackenzie, Sociabank GBM estimates

 

Mit einer prognostizierten diesjährigen Minenproduktion von 5,7 Millionen Tonnen bzw. 2,7 Millionen Tonnen sind Chile und Peru die beiden größten Kupferproduzenten der Welt, auf die 24 % bzw. 11 % (zusammen 35 %) des weltweiten Angebots entfallen.

 

Das ‚Produktions-Peak‘ erreicht!

Spätestens 2024 wird es deutlich weniger!

 

Es ist davon auszugehen, dass die Produktion in Peru im Jahr 2024 mit 2,9 Millionen Tonnen und Chile im Jahr 2025 mit 6,2 Millionen Tonnen ihren Höhepunkt erreichen wird, bevor sie aufgrund niedrigerer Gehalte und der Erschöpfung von Erzkörpern zurückgehen wird. Trotz der erwarteten Entwicklung mehrerer neuer Minen prognostizieren wir einen Rückgang der Kupferproduktion auf 5,4 Millionen Tonnen (-15 %) in Chile und auf 2,4 Millionen Tonnen (-18 %) in Peru bis zum Jahr 2030.

 

Milliarden Investitionen für eine gleich hohe Produktionsleistung sind zwingend nötig!

 

Der mittelfristige Investitionsbedarf vom Kupferkonzern Codelco beträgt rund 35 Mrd. USD, um gerade einmal das derzeitige Produktionsniveau von rund 1,7 Millionen Tonnen pro Jahr aufrechtzuerhalten! Das ist bezeichnend für die schwierige Lage, in der sich viele chilenische Bergbauunternehmen befinden.

 

Kurzfristig keine neuen Minen in Sicht!

 

Nach Angaben von Wood Mackenzie gibt es derzeit 61 vorgeschlagene Kupferprojekte (33 ‚Greenfield‘- und 28 ‚Brownfield‘-Projekte) die in diesem Jahrzehnt in Chile und Peru entwickelt werden und bis etwa 2032 eine Jahresproduktion von insgesamt 6,0 Millionen Tonnen pro Jahr erreichen könnten. Wir schätzen jedoch, dass diese Projekte massive neue Kapitalinvestitionen in Höhe von ca. 100 Mrd. USD erfordern werden, die Unternehmen erst einmal bereit sein müssen zu stemmen. Zu den derzeitigen Kupferpreisen werden sie es definitiv nicht tun!

Als immer besserer Kupferlieferant präsentiert sich Ecuador. Dieses bisher noch zum Großteil unerforschte Land beherbergt schon jetzt Top-Projekte, wie das zum Beispiel von Adventus Mining (WKN: A2PL3X)eindrucksvoll beweist. Und das gute Projekte geradezu mit Geld überflutet werden, beweisen Adventus Mining und Salazar Resources ebenfalls!

 

Adventus Mining - weitere MEGA-Fortschritte!

Renommierte Partner und das Geld fliegt nur so zu!

 

WKN: A2PL3X

 

Über eine fette Finanzspritze in Höhe von unglaublichen 235,5 Mio. USD konnten sich Adventus Mining (WKN: A2PL3X) und Salazar Anfang des Jahres freuen! Dank dieses dicken Cash-Pakets sind die Unternehmen bestens gerüstet, um ihr gemeinsames ecuadorianisches ‚Curipamba‘-Kupferprojekt maximal undnoch entschlossener voranzutreiben.

Dieser „angezapfte“-Kapitalstrom stammt aus gleich zwei qualitativ sehr hochwertigen Quellen! Zum einen wurde ein 180,5 Mio. USD schwerer Edelmetall-Kaufvertrag mit Wheaton Precious Metals International Ltd.  (eine 100 %ige Tochtergesellschaft des Giganten Wheaton Precious Metals Corp.) über ihre Joint-Venture-Tochter Alliance Metals International abgeschlossen und zum anderen ein ‚Offtake Financing Agreement‘ mit dem Rohstoff-Riesen Trafigura Pte Ltd., das weitere 55 Mio. USD in die Kasse gespült hat.

 

 

Auch wenn diese Finanzierungswege fein verzweigt sind, führen sie Adventus Mining (WKN: A2PL3X) und Salazar dennoch geradewegs zu den Zielen: die erfolgreiche Erschließung der oberflächennahen und hochgradigen Lagerstätte ‚El Domo‘ auf dem ‚Curipamba‘-Projekt sowie das konsequente Vorantreiben der zukünftigen Produktion.

 

Finanzstrom wird ‚El-Domo‘-Potenzial freilegen!

 

Anders gesagt, wird der Finanzstrom genau das Potenzial freilegen, dass Adventus Mining und Salazar in einer Ende 2021 abgeschlossenen detaillierten Machbarkeitsstudie zu ‚Curipamba‘ bereits ausführlich skizziert hatten. Zudem können dank des eingeworbenen Geldes die geschätzten Kapitalkosten für die Erschließung und Inbetriebnahme von ‚El Domo‘ in Höhe von insgesamt 248 Mio. USD zum größten Teil gedeckt werden.

Um das riesige Potenzial von ‚El Domo‘ nicht allzu lange unentdeckt weiterschlummern zu lassen, leistete Wheaton eine 175,5 Mio. USD große Vorauszahlung in bar, von denen direkt schon 13 Mio. USD in die Bauvorbereitungen fließen werden.

Für diese üppige Finanzspritze erhält Wheaton u.a. auf die vulkanische Massivsulfid-Lagerstätten definierte Gold- und Silber-Streaming-Rechte, über die gesamte Lebensdauer der Mine.

Trafigura „spendiert“ für die Erschließung und Entwicklung der ‚El Domo‘-Lagerstätte 45 Mio. USD in Form einer vorrangigen Kreditfazilität, von denen bereits 5 Mio. USD als frühzeitige Anzahlung für das Vorantreiben der Bauarbeiten über den Tisch gegangen sind.

Hierfür erhält Trafigura vordefinierte Abnahmerechte von den Konzentraten, die zukünftig auf ‚El-Domo’ Produziert werden, und das über die gesamte Lebensdauer der Mine.

 

Kaum richtig losgelegt, lässt es ‚El Domo‘ sofort krachen!

 

Dass sich der frische Kapitalfluss zu einem starken Finanzstrom für Adventus und Salazar entwickelt, deuten die Ergebnisse der ‚El Domo‘-Machbarkeitsstudie schon sehr stark an. Selbstredend also, dass Wheaton und Trafigura in die Erschließung und Entwicklung eines Projekts mit Weltklasse-Potenzial investiert haben.

So ergab die Ende 2021 vorgelegte ‚El Domo‘-Machbarkeitsstudie eine 9 Millionen Tonnen große ‚gemessene und angezeigte‘-Mineralressource mit 2,11 % Cu 2,59 % Zn, 2,36 g/t Au und 45 g/t Au, inklusive 1,1 Millionen Tonnen in der ‚abgeleiteten‘- Kategorie mit 1,72 % Cu 2,18 % Zn, 1,62 g/t Au und 32 g/t Au!

 

 

Weitere eindeutige Hinweise auf das noch vorhandene Potenzial lieferten zudem die sensationellen Ergebnisse der ‚Infill‘-Bohrungen, wo 3,25 % Kupfer (Cu), 19,08 g/t Gold (Au), 30,56 % Zink (Zn), 242,5 g/t Silber (Ag) und 3,19 % Blei (Pb) bzw. 26,78 % Kupferäquivalent (CuEq) über 9,06 m ein wirklich fettes Fass aufmachten.

 

Option ausgeübt und Exploration auf Spitzenkurs!

 

 

Eine häufig gestellte Kreuzworträtsel-Frage ist die nach „der letzten Strecke vor dem Ziel“ mit 10 Buchstaben. Hätten Sie es gewusst? Richtig ist das Wort „Zielgerade“ und auf genau dieser befinden sich Adventus (WKN: A2PL3X) und Salazar mit ihrem Kupfer-Gold-Projekt ‚Curipamba‘.

 

Kurz vor dem Ziel!

Der NI 43-101 konforme Bericht wurde eingereicht!

 

Nachdem die Machbarkeitsstudie abgeschlossen wurde, konnte der NI 43-101 konforme technische Bericht eingereicht werden. Damit hat Adventus den letzten wesentlichen Meilenstein der zwischen den Partnern geschlossenen ‚Earn-In‘-Optionsvereinbarung zum Erwerb der 75 % Anteile am Projekt ‚Curipamba‘ erfüllt und zudem seine herausragende Stellung unter den internationalen Projektentwicklern eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

 

Explorationserfolg mit weiteren hochkarätigen Spitzentreffern!

 

Ein wirklich toller Erfolg, den Adventus Mining (WKN: A2PL3X) dank seiner professionellen Arbeit bei der konsequenten Abarbeitung des Optionsvertrags die letzten 4-5 Jahre auf der Haben-Seite verbuchen kann. Nicht minder erfolgreich ist man aber zugleich an der Explorationsfront, deren Aktivitäten mit äußerster Akribie bei maximaler Geschwindigkeit voranschreiten.

Und so ist es nicht verwunderlich, wenn mit dem Bohrloch CREG-011 im neu identifizierten vulkanogenen Massivsulfidsystem Agua Santa‘ im Projektgebiet ‚Curipamba‘, ein weiterer Spitzentreffer zu Tage getreten ist.

Über eine Länge von 3,35 m konnte eine hervorragende Mineralisierung von 0,76 % Kupfer, 1,39 g/t Gold, 4,29% Zink, 12,5 g/t Silber und 0,17% Blei, einschließlich 1,40 Meter mit 1,58 % Kupfer, 2,67 g/t Gold, 31,20 % Zink, 55 g/t Silber und 1,01 % Blei gefunden werden.

 

 

Da schon mehr als 3.000 m in 11 Bohrlöchern fertiggestellt sind, rechnen wir quasi täglich mit neuen Ergebnissen!

 

Und auch die wichtigste Genehmigung ist schon da!

 

Aber wie fast immer, kommt das Beste zum Schluss. Denn wie Adventus und Salazar erst vor wenigen Tagen mitteilten, hat man vom ecuadorianischen Ministerium für Umwelt und Wasser die technische Genehmigung der Umwelt- und Sozialverträglichkeitsprüfung (‚ESIA‘) für das ‚Curipamba-El Domo‘-Projekt erhalten!

Das ist eine der schwierigsten Genehmigungen für ein Rohstoffunternehmen die es einzuholen gibt, wen man eine eigene Produktion anstrebt. Da aber auch die Regierung die eingeleiteten ‚ESG‘-Maßnahmen für das ‚El Domo‘-Projekt begrüßt und damit auch gleich genehmigt hat, wurde dieses Projekt zeitgleich obendrein sogar als strategisch wichtig eingestuft.

 

 

Denn dieses Projekt biete dem Land wichtige wirtschaftliche Investitionsmöglichkeiten, während des mindestens 10-jährigen Betriebslebens, in dem dauerhaft etwa 400 Arbeitsplätze geschaffen und obendrein mindestens 376 Mio. USD an Steuern und Abgaben in die Regierungskassen gespült würden, lautete die Begründung. Dabei, und das sollte man wissen, sind allerdings noch nicht einmal die zusätzlichen Erschließungen der Untertage-Ressourcen berücksichtigt worden. Unserer Meinung nach, werden genau diese das Minenleben noch deutlich verlängern und sowohl Ecuador als auch den Adventus Mining (WKN: A2PL3X)-Aktionären deutlich höhere Profite bescheren!

Zudem ist diese Genehmigung ein absolut wichtiger Meilenstein für den Bürgerbeteiligungsprozess sowie die endgültige Erteilung der Umweltlizenz und die finale Bauentscheidung. Weiterhin laufen die Optimierungs- und Bauvorbereitungsaktivitäten des ‚El Domo‘-Projekts auf Hochtouren und planmäßig, so dass wir die erste Produktion wie geplant in der zweiten Jahreshälfte 2024 erwarten!

 

Adventus Mining – schlagkräftige Kaufargumente:

 

  • Hervorragendes Explorations- und Development-Unternehmen mit klarem Fokus auf erstklassige Minenprojekte in Ecuador. Adventus kontrolliert drei sehr starke Projekte, bestehend aus einem wahren Rohstoffpool!

 

  • Multi-Millionen Explorationspotential auf den Projekten, die sich alle in der Nähe von signifikanten Lagerstätten befinden!

 

  • Top Management unter der Leitung von CEO Christian Kargl-Simard, der einen Hintergrund als technischer Ingenieur (Metallurgie) und im Investment-Banking hat. Er war beim renommierten Wertpapierhandelshaus Haywood Securities tätig und konnte neben 35 Übernahmen auch noch bei diversen Kapitalerhöhungen 7 Mrd. Dollar einwerben!

 

  • Hervorragende Aktienstruktur mit nur rund 166 Mio. ausstehenden Aktien. Es sind diverse namhafte strategische Investoren wie Altius, Greenstone, Wheaton Precious & Nobis Group an Bord!

 

  • Für eines der drei Projekte von Adventus in Ecuador (‚Curipamba‘) liegt bereits eine vorläufige wirtschaftliche Bewertung (‚PEA‘) vor. Der Nachsteuer-‚NPV‘ mit 8 % Verzinsung liegt in der Basiskalkulation bei 259 Mio. USD. Der Börsenwert liegt mit 65,7 Mio. CAD deutlich unter dem konservativen Nettobuchwert (‚NPV‘)!

 

  • Adventus Mining kontrolliert in Irland drei Explorationsprojekte (‚Rathkeale‘ / ‚Kingscourt‘ und ‚Fermoy‘). Der Minengigant South32 hat mit Adventus eine Explorationspartnerschaft vereinbart, um die über 1.080 qkm großen Landpakete zu erkunden. Adventus Aktionäre partizipieren an möglichen Explorationserfolgen von South32 indirekt!

 

  • Solide finanziert: Das Unternehmen hat etwa 31 Mio. CAD an Cash (per Ende Q1) und handelt bei einem Aktienkurs von 0,38 CAD bei einer sehr niedrigen Marktkapitalisierung von nur rund 63 Mio. CAD!

 

  • Equity Research: Adventus Mining wird bereits von diversen Brokerhäusern und Analysten gecovert (Cormark Securities, Haywood Securities, National Bank of Canada, Raymond James und Laurentian Bank)!

 

  • Zahlreiche Katalysatoren und geplante Meilensteine in naher Zukunft erwartet!

 

  • Astreiner Übernahmekandidat!

 

Fazit: Fortschritte über Fortschritte!

Kommt womöglich bald eine Übernahme?

 

2017 stieg das Adventus Mining (WKN: A2PL3X)-Team bei ‚Curipamba‘ ein und hat fortan aktiv bei der Umsetzung wichtiger Entwicklungsmeilensteine mitgewirkt. Und daran sollte sich auch zukünftig nichts ändern. Denn erklärtes Ziel ist die Produktionsaufnahme des riesigen ‚El Domo‘-Projekts um nicht nur Mehrwert für die Firma und die Aktionäre zu schaffen, sondern auch für die Bergbauindustrie und zur sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung des Landes Ecuador! So lebt ein TOP-Management vorbildliches Mining.

Ab jetzt rechnen wir wieder mit umfangreichen Nachrichten aus den zeitgleich laufenden, verschiedenen Explorationstätigkeiten, welche sicherlich das weitere Spitzenpotenzial der Explorationsgebiete bestätigen werden. In Anbetracht der aktuellen Marktkapitalisierung von lediglich rund 63 Mio. CAD oder umgerechnet rund 50 Mio. Euro dürfte sich dem interessierten Anleger aktuell ein günstiges Einstiegsniveau bieten. Denn mit fortschreitendem Explorationserfolg dürfte der jetzige Aktienkurs bereits in Kürze der sprichwörtliche Schnee von gestern sein.

Die jüngste Korrektur im gesamten Sektor erwischte natürlich auch Adventus Mining (WKN: A2PL3X). Aber jeder Rücksetzer bietet auch eine neue Chance! Und diese gilt es nun zu nutzen.

 

Quelle: Stockcharts.com

 

Im Bereich 0,36 CAD scheint sich ein tragfähiger Boden gebildet zu haben. Bei sich stabilisierenden Kupferpreisen sollte es vom derzeitigen Niveau schnell Richtung 0,50 CAD gehen und dann, vermutlich nach einem kleinen 5 % „Luftholer“ der Ausbruch auf über 0,68 CAD gelingen. Nach einer kleinen Konsolidierung in diesem Bereich sollte dann im Idealfall der Durchbruch in Richtung 0,83-0,85 CAD geschafft werden.

Sie sehen also, hier sind durchaus schnelle Kursgewinne möglich! Deshalb handeln Sie am besten noch heute!

Selten konnte man eine derart herausragende Kupfer-Aktie so billig kaufen! Starke Partner wie Wheaton und Trafigura adeln das Projekt…wer hier nicht möglichst viele Stücke einsammelt wird sich schon bald mächtig ärgern!

 

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments

Ihr JS Research-Team

 

 

 

Der Werbeartikel wurde am 27. September 2022 durch Jörg Schulte, Geschäftsführer der JS Research UG (haftungsbeschränkt) erstellt. Gemäß §84 WPHG ist die Tätigkeit der JS Research UG (haftungsbeschränkt) bei der BaFin angezeigt! Quellen: Adventus Mining, StockCharts.com, Kitco.com, finanzen.net, Wallstreet Online.de, salto.bz, tradingeconomics, Quellen:  Scotiabank, Deutsches Kupfer Institut, Frauenhofer Institut und eigene Berechnungen und Interpretationen der verfügbaren Informationen.

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Adventus Mining zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Adventus Mining  und behalten sich vor, zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung weitere Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Adventus Mining und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen nicht, ob andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Adventus Mining im gleichen Zeitraum besprechen, weshalb es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen kann. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und ist somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

Gemäß §85 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Adventus Mining  halten und jederzeit weitere eigene Geschäfte in den Aktien des Unternehmens (z.B. Long- oder Shortpositionen) eingehen können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Quelle-Titelbild: https://stock.adobe.com/de

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Disclaimer: Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

ARIVA.DE hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ARIVA.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ARIVA.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ARIVA.de und deren Mitarbeiter wider.

Kurse

  
0,39
+7,88%
Adventus Mining Realtime-Chart
3,7756 $
-0,25%
Kupfer COMEX Rolling Realtime-Chart