Donnerstag, 08.04.2021 10:19 von ARIVA.DE | Aufrufe: 48

Aktienmarkt: Vinci-Aktie tritt auf der Stelle

Die Performanceübersicht einer Aktie (Symbolbild). © pixabay.com

Im Wertpapierhandel ist der Anteilsschein von Vinci (Vinci-Aktie) aktuell unauffällig. Das Papier notiert gegenwärtig bei 88,95 Euro.


Einen minimalen Kursabschlag von 0,32 Prozent zeigt die Kurstafel für die Vinci-Aktie an. Die Wertschätzung der Börsenteilnehmer für das Wertpapier ist damit nahezu unverändert gegenüber dem Vortag geblieben. Zur Stunde kostet der Anteilsschein von Vinci 88,95 Euro. Im Vergleich mit dem Gesamtmarkt steht das Wertpapier von Vinci mit dem vergleichsweise unbewegten Kurs nicht so gut da. Der Eurostoxx 50 (Eurostoxx 50) liegt derzeit um 0,33 Prozent im Plus gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag und kommt auf 3.970 Punkte. Der heutige Kurs von Vinci ist nicht der höchste in der Börsengeschichte des Papiers. Genau 18,30 Euro mehr wert war die Aktie am 19. Februar 2020.

Das Unternehmen Vinci

VINCI S.A. ist einer der weltweit größten Baukonzerne. Die Tätigkeiten umfassen Konzessionen und Baudienstleistungen. In Frankreich ist das Unternehmen Konzessionsnehmer und hat dort mehr als die Hälfte aller Autobahnkonzessionen inne. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete Vinci unter dem Strich einen Gewinn von 1,24 Mrd. Euro. Der Umsatz belief sich auf 43,2 Mrd. Euro. Investoren warten jetzt auf den 9. April 2021. An diesem Tag will die Gesellschaft neue Geschäftszahlen vorlegen.

Die meistgesuchten Aktien auf www.ariva.de

ARIVA.DE bietet Kursinformationen von allen relevanten Handelsplätzen rund um den Globus. Welche Papiere von den Nutzerinnen und Nutzern zuletzt am häufigsten gesucht wurden, zeigt die folgende Übersicht.

So sehen Analysten die Vinci-Aktie

Die Aktie von Vinci wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Vinci nach dem Kauf einer Sparte der spanischen ACS auf "Buy" mit einem Kursziel von 100 Euro belassen. Die Bewertung der übernommenen Aktivitäten liege leicht unter der des entsprechenden Geschäftsfeldes von Vinci Energies, schrieb Analyst Patrick Creuset in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Mit dem Deal könnten die Franzosen das Geschäft auf dem amerikanischen Kontinent erfolgreich ausbauen zu einem günstigen Zeitpunkt für Erneuerbare Energien.

Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Vinci auf "Overweight" mit einem Kursziel von 99 Euro belassen. Analystin Elodie Rall sieht den Milliardenzukauf des Energiegeschäfts von ACS als großen strategischen Meilenstein für die Franzosen. Vinci bleibt ihre "Top Idea" im europäischen Infrastruktursektor, wie aus einer am Donnerstag vorliegenden Studie hervorgeht.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Kurse

  
3.955,1
+0,37%
Euro Stoxx 50 Chart
87,39
-0,97%
Vinci Realtime-Chart
Werbung

Weiter abwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Vinci
Ask: 0,58
Hebel: 19,20
mit starkem Hebel
Ask: 1,53
Hebel: 6,04
mit moderatem Hebel
Morgan Stanley
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: MA3KVN,MA5A1L,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.
Werbung
Mehr Nachrichten zur Noram Ventures Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen der HSBC
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: