Aktienmarkt: RTL Group-Aktie kann sich nicht behaupten

Freitag, 27.03.2020 09:04 von ARIVA.DE - Aufrufe: 112

Die Aktienkurse im Blick.
Die Aktienkurse im Blick. © gopixa / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de
Im Wertpapierhandel notiert die RTL Group-Aktie (RTL Group-Aktie) derzeit leichter. Zuletzt zahlten Investoren für die Aktie 30,12 Euro.

Ein Verlust von 3,28 Prozent steht gegenwärtig für das Wertpapier der RTL Group zu Buche. Das Wertpapier verbilligte sich um 1,02 Euro. Aktuell wird das Papier am Aktienmarkt mit 30,12 Euro bewertet.

Das Unternehmen RTL Group

Die RTL Group gehört zu den führenden europäischen Entertainment-Netzwerken. Der Konzern verfügt über 61 Fernsehsender und 30 Radiostationen und ist mit Fernsehsendungen wie Talent- und Gameshows, Dramas, Daily Soaps und Telenovelas einer der Top-Produzenten weltweit. Das Ausstrahlungsgebiet der RTL Group erstreckt sich über Deutschland, Frankreich, Belgien, die Niederlande, Luxemburg, Spanien, Ungarn und Kroatien. Zuletzt hat die RTL Group einen Jahresüberschuss von 754 Mio. Euro in den Büchern stehen. Der Konzern hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 6,65 Mrd. Euro umgesetzt. Der nächste Blick in die Geschäftsbücher ist für den 22. April 2020 geplant.

Ein Blick auf ähnliche Aktien

Auch einige Gegenspieler der RTL Group sind börsennotiert. Im Gegensatz zur Aktie der RTL Group verteuerte sich die Aktie von ProSiebenSat1 Media (ProSiebenSat1 Media-Aktie) zuletzt um 3,70 Prozent. Und auch bei der Aktie von Netflix (Netflix-Aktie) griffen Investoren zu. Der Kurs von Netflix (Netflix-Aktie) kletterte um 0,18 Prozent.

So sehen Analysten die RTL Group-Aktie

Die Aktie der RTL Group wird von mehreren Analysten beobachtet.

Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für RTL von 47 auf 34 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Dies Unsicherheit der Corona-Krise treffe den Medienkonzern hart, schrieb Analyst Patrick Schmidt in einer am Mittwoch vorliegenden Studie.

Die NordLB hat das Kursziel für RTL von 45 auf 30 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Halten" belassen. Die Auswirkungen der Corona-Krise seien schwer abschätzbar, schrieb Analyst Holger Fechner in einer am Dienstag vorliegenden Studie. "Unter der Annahme einer sich spätestens in den Sommermonaten langsam wieder normalisierenden Lage bestätigen wir unsere Halteempfehlung."

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
20.345,74
-0,70%
MDAX (Performance) Chart
28,78
-5,64%
RTL Group Chart