Top-Thema

17:06 Uhr
ROUNDUP 2/Brexit-​Gipfel: Merkel sieht weiter Chancen für Vertrag mit London

Aktienmarkt: Kurs der RWE-Aktie im Plus

Freitag, 12.10.2018 11:12 von ARIVA.DE

Die Aktie von RWE (RWE-Aktie) (Stammaktie) notiert am Freitag etwas fester. Der jüngste Kurs betrug 17,63 Euro.

Am deutschen Aktienmarkt hat sich heute der Anteilsschein von RWE (Stammaktie) zwischenzeitlich um 1,76 Prozent verteuert. Der Kurs des Wertpapiers legte um 31 Cent zu. Die Aktie von RWE kostet derzeit 17,63 Euro. Gegenüber dem DAX (DAX) liegt die RWE-Aktie damit vorn. Der DAX kommt derzeit nämlich auf 11.586 Punkte. Das entspricht einem Plus von 0,40 Prozent. Für ein neues Allzeithoch müsste das Wertpapier von RWE noch ordentlich zulegen. Den bisherigen Höchststand von 70,25 Euro erreichte die Aktie am 4. November 2008.

Das Unternehmen RWE

Die RWE AG ist die Holdinggesellschaft der RWE Gruppe, die zu den führenden europäischen Energieversorgern zählt. RWE ist auf allen Wertschöpfungsstufen der Energieversorgung tätig. Dazu gehören Öl, Gas und Braunkohle, der Bau und Betrieb von konventionellen und erneuerbaren Kraftwerken, der Handel mit Rohstoffen sowie der Transport und die Vermarktung von Strom und Gas. RWE setzte im vergangenen Geschäftsjahr Waren und Dienstleistungen im Wert von 44,6 Mrd. Euro um. Das Unternehmen machte dabei unter dem Strich einen Gewinn von 1,90 Mrd. Euro. Neueste Geschäftszahlen will RWE am 14. November 2018 bekannt geben.

Ein Blick auf ähnliche Aktien

Um die Gunst der Kunden buhlt RWE in Konkurrenz zu anderen Unternehmen. Das Papier von EON (EON-Aktie) verteuerte sich zuletzt um 0,40 Prozent. Bei dem Anteilschein von EnBW (EnBW-Aktie) griffen Investoren offenbar weniger stark zu. Der Kurs von EnBW blieb unverändert.

So sehen Experten die RWE-Aktie

Der Anteilsschein von RWE wird von mehreren Analysten beobachtet.

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für RWE auf "Reduce" mit einem Kursziel von 20 Euro belassen. Eine zeitweiliges Zurückfahren der Förderung im Braunkohletagebau Hambach sei zwar schmerzhaft, aber kein Drama für den Versorger, schrieb Analyst Ingo Becker in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Eine dauerhafte Stillegung sei dagegen eine größere Angelegenheit.

Jahreschart der RWE St-Aktie, Stand 12.10.2018
Jahreschart der RWE St-Aktie, Stand 12.10.2018
Die britische Investmentbank HSBC hat RWE nach dem vorläufigen Rodungsstopp im Hambacher Forst von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 25 auf 21 Euro gesenkt. Die Verzögerung belaste die Gewinnentwicklung des Versorgers und bringen zusätzliche politische und rechtliche Risiken mit sich, schrieb Analyst Adam Dickens in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Diese negative Überraschung überschatte die finanziellen und strukturellen Risiken, die bei RWE ohnehin schon bestünden. Der Analyst senkte seine Gewinnerwartungen.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.