Mittwoch, 13.10.2021 18:01 von ARIVA.DE | Aufrufe: 76

Aktienmarkt: Kurs der LVMH-Aktie im Plus

Die Performanceübersicht einer Aktie (Symbolbild). © pixabay.com

Am Aktienmarkt notiert der Anteilsschein von LVMH (LVMH-Aktie) derzeit fester. Das Papier kostete zuletzt 661,60 Euro.


Heute hat sich an der Börse das Wertpapier von LVMH zwischenzeitlich um 3,38 Prozent verteuert. Der Kurs des Papiers legte um 21,60 Euro zu. Anleger zahlen am Aktienmarkt gegenwärtig 661,60 Euro für das Wertpapier. Zieht man den Euro Stoxx 50 (Euro Stoxx 50) als Benchmark hinzu, dann liegt die LVMH-Aktie vorn. Der Euro Stoxx 50 kommt mit einem Punktestand von 4.086 Punkten derzeit auf ein Plus von 0,75 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Legt die Aktie von LVMH aus jetziger Sicht in den kommenden Tagen noch um mehr als 8,75 Prozent zu, wäre ein neues Allzeithoch für die Aktie erreicht. Der höchste bisher erreichte Kurs des Wertpapiers datiert vom 12. August 2021. Damaliger Kurs: 719,50 Euro.

Das Unternehmen LVMH

LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton ist ein global agierender Luxusgüter-Konzern. Das Portfolio des Unternehmens besteht aus zahlreichen Prestige-Marken aus den Bereichen Wein & Spirituosen, Mode & Lederwaren, Parfüm & Kosmetik sowie Uhren & Schmuck, die weltweit in eigenen Geschäften vertrieben werden. Dazu zählen neben Louis Vuitton, Moët & Chandon und Hennessy unter anderem auch Bulgari, Givenchy, Kenzo, Dior, Fendi, Benefit, TAG Heuer oder auch Dom Perignon. LVMH setzte im vergangenen Geschäftsjahr Waren und Dienstleistungen im Wert von 44,7 Mrd. Euro um. Die Gesellschaft machte dabei unter dem Strich einen Gewinn von 4,70 Mrd. Euro. Der nächste Blick in die Geschäftsbücher ist für den 2. Dezember 2021 geplant.

Die meistgesuchten Aktien auf www.ariva.de

ARIVA.DE bietet Kursinformationen von allen relevanten Börsenplätzen rund um den Globus. Welche Papiere von den Nutzerinnen und Nutzern zuletzt am häufigsten gesucht wurden, zeigt die folgende Übersicht.

So sehen Analysten die LVMH-Aktie

Der Anteilsschein von LVMH wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für LVMH nach Umsatzzahlen zum dritten Quartal von 700 auf 720 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Die Resultate stimmten ihn nun mit Blick auf das letzte Jahresviertel etwas zuversichtlicher, schrieb Analyst Ling Xie in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Angesichts eines günstigen Spartenmixes und vorteilhafter Bewegungen am Devisenmarkt erhöhte der Experte seine Prognosen für den Gewinn je Aktie des französischen Luxusgüterkonzerns bis 2023.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für LVMH nach Quartalszahlen von 800 auf 820 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die starke Wachstumsdynamik des Luxusgüterkonzerns dauere an, schrieb Analystin Louise Singlehurst in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Sie erhöhte ihre Gewinnprognosen für die Jahre 2021 bis 2023.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Kurse

  
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Euro Stoxx 50
Ask: 2,05
Hebel: 21,69
mit starkem Hebel
Ask: 6,32
Hebel: 6,88
mit moderatem Hebel
Morgan Stanley
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: MA9GN5,MA5CNE,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.
Werbung
Mehr Nachrichten zum DAX Index kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: