Top-Thema

18.04.19
IPO/AKTIEN IM FOKUS: Anleger greifen bei Pinterest und bei Zoom begeistert zu

Aktienmarkt: Kurs der Fresenius-Aktie im Minus

Montag, 14.01.2019 10:14 von ARIVA.DE

Die Aktienkurse im Blick.
Die Aktienkurse im Blick. © gopixa / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de
An der deutschen Börse liegt die Aktie von Fresenius (Fresenius-Aktie) aktuell im Minus. Das Papier notiert gegenwärtig bei 42,46 Euro.

Ein Preisabschlag in Höhe von 56 Cent müssen derzeit die Aktionäre von Fresenius hinnehmen. Die Aktie kostet zur Stunde 42,46 Euro. Zieht man den Eurostoxx 50 (Eurostoxx 50) als Benchmark hinzu, dann liegt die Aktie von Fresenius hinten. Der Eurostoxx 50 kommt mit einem Punktestand von 3.052 Punkten derzeit auf ein Minus von 0,60 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Den bisher niedrigsten Kurs verzeichnete das Wertpapier von Fresenius am 8. April 2009. Seinerzeit kostete das Wertpapier 9,08 Euro, also 33,38 Euro weniger als derzeit.

Das Unternehmen Fresenius

Die Fresenius SE ist ein international tätiger Gesundheitskonzern, der Produkte und Dienstleistungen für Krankenhäuser, die ambulante medizinische Versorgung von Patienten und die Dialyse anbietet. Weitere Arbeitsfelder sind das Krankenhausträgergeschäft sowie Engineering- und Dienstleistungen für verschiedene Gesundheitseinrichtungen. Zum Fresenius-Konzern gehören vier Unternehmen, die weltweit eigenverantwortlich wirtschaften und handeln: Fresenius Medical Care, Fresenius Kabi, Fresenius Helios und Fresenius Vamed. Bei einem Umsatz von 33,9 Mrd. Euro erwirtschaftete Fresenius zuletzt einen Jahresüberschuss von 1,81 Mrd. Euro. Der nächste Blick in die Geschäftsbücher ist für den 20. Februar 2019 geplant.

So steht's um die Konkurrenz

  Fresenius Baxter Roche Siemens Teva Pharmaceutical
Kurs 42,46 58,16 € 251,60 CHF 97,04 € 15,81 €
Performance 1,30 +0,03% -0,71% -0,50% -2,23%
Marktkap. 23,5 Mrd. € 31,1 Mrd. € 217 Mrd. CHF 82,5 Mrd. € 16,1 Mrd. €

So sehen Analysten die Fresenius-Aktie

Der Anteilsschein von Fresenius wird von mehreren Analysten beobachtet.

Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für Fresenius SE auf "Hold" mit einem Kursziel von 47 Euro belassen. Beim Medizinkonzern sei es noch zu früh für Optimismus, schrieb Analyst James Vane-Tempest in einer am Freitag vorliegenden Studie.

Warburg Research hat die Einstufung für Fresenius auf "Buy" mit einem Kursziel von 65 Euro belassen. Die Aktien des Medizinkonzerns zählten zu den besten Anlageideen des Analysehauses für das Jahr 2019, schrieb der Experte Ulrich Huwald in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Nach dem jüngst starken Kursrutsch habe die Bewertung der Papiere inzwischen ein mehrjähriges Tief erreicht. Damit sei das Erholungspotenzial nun entsprechend hoch.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.