Top-Thema

16:51 Uhr
WOCHENAUSBLICK: Dax vor neuer Stimmungsprobe - Berichts­saison macht Hoffnung

Aktienmarkt: Kurs der Allianz-Aktie im Plus

Freitag, 12.10.2018 10:22 von ARIVA.DE

Das Wertpapier der Allianz (Allianz-Aktie) notiert am Freitag etwas fester. Das Papier notiert zur Stunde bei 183,88 Euro.

Heute hat sich am deutschen Aktienmarkt der Anteilsschein der Allianz zwischenzeitlich um 0,88 Prozent verteuert. Der Kurs der Aktie legte um 1,60 Euro zu. Derzeit wird das Wertpapier an der Börse mit 183,88 Euro bewertet. Die Allianz-Aktie hat sich somit heute bislang besser entwickelt als der Gesamtmarkt, gemessen am Eurostoxx 50 (Eurostoxx 50). Dieser notiert bei 3.232 Punkten. Der Eurostoxx 50 liegt gegenwärtig damit um 0,70 Prozent im Plus. Die Aktie der Allianz ist gegenwärtig noch 22,97 Euro – das sind 12,49 Prozent – von seinem Allzeithoch entfernt.

Das Unternehmen Allianz

Die Allianz SE ist einer der weltweit führenden Versicherungs- und Finanzdienstleister. Die Gruppe bietet umfassenden Service in den Bereichen Schaden- und Unfallversicherung sowie Lebens- und Krankenversicherung an. Das Portfolio reicht dabei von allgemeinen Lebens-, Haftpflicht- und Autoversicherungen über Reise- und Kreditversicherungen bis hin zu Assistance-Leistungen. Neueste Geschäftszahlen will die Allianz am 9. November 2018 bekannt geben.

So steht's um die Konkurrenz

Auf dem Markt sieht sich die Allianz mehreren Wettbewerbern gegenüber. Die Aktie von Aegon (Aegon-Aktie) verteuerte sich zuletzt um 0,52 Prozent. Anders die Situation bei MetLife (MetLife-Aktie): Hier griffen Investoren zuletzt nicht zu. Der Kurs von MetLife sank um 6,68 Prozent.

So sehen Experten die Allianz-Aktie

Das Wertpapier der Allianz wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die US-Bank JPMorgan hat die Allianz-Aktie auf "Overweight" mit einem Kursziel von 219 Euro belassen. Das Investoreninteresse an europäischen Versicherungswerten sei ungebrochen hoch, schrieb Analyst Ashik Musaddi in einer am Donnerstag vorliegenden Branchenstudie. Hauptgründe dafür seien insgesamt attraktive Renditen sowie starke Kapitalpositionen und ein diszipliniertes Kapitalmanagement in der Branche. Zu seinen "Top Picks" zählten unter anderem Allianz, Swiss Re und Generali.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.