Freitag, 11.06.2021 11:25 von ARIVA.DE | Aufrufe: 72

Aktienmarkt: Aktie von Vonovia tritt auf der Stelle

Die Aktienkurse im Blick. © gopixa / iStock / Getty Images Plus / Getty Images http://www.gettyimages.de/

Der Kurs der der Vonovia-Aktie (Vonovia-Aktie) kommt kaum von der Stelle. Die Aktie notiert zur Stunde bei 53,84 Euro.


Kaum auffällig ist derzeit am Aktienmarkt der Kurs von Vonovia. Die Aktie liegt mit 0,22 Prozent im Minus, verglichen mit der Schlussnotierung vom Vortag. Sie verbilligte sich um 12 Cent. Aktuell kostet das Papier 53,84 Euro. Mit dem Wertverlust steht der Anteilsschein von Vonovia schlechter da als der Gesamtmarkt, gemessen am DAX (DAX). Dieser notiert gegenwärtig bei 15.595 Punkten. Das entspricht einem Plus von 0,15 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages.

Das Unternehmen Vonovia

Die Vonovia SE (vormals Deutsche Annington) ist ein Immobilienunternehmen, das sich auf die Verwaltung von privaten Wohnungen spezialisiert. Vonovia besitzt rund 415.000 Wohnungen; hinzu kommen rund 74.000 verwaltete Wohnungen. Das Unternehmen investiert in die Instandhaltung, Modernisierung und den seniorenfreundlichen Umbau der Gebäude, mit dem selbst erklärtem Ziel, den Kunden ein bezahlbares und komfortables Wohnen zu ermöglichen. Vonovia setzte im vergangenen Geschäftsjahr Waren und Dienstleistungen im Wert von 3,39 Mrd. Euro um. Die Gesellschaft machte dabei unter dem Strich einen Gewinn von 3,23 Mrd. Euro. Neueste Geschäftszahlen will Vonovia am 6. August 2021 bekannt geben.

Der Vergleich mit der Peergroup

Auf dem Markt sieht sich Vonovia verschiedenen Wettbewerbern gegenüber. Rote Kurszahlen auch bei Konkurrent LEG Immobilien (LEG Immobilien-Aktie). Die Aktie verbilligte sich zuletzt um 0,45 Prozent. Im Gegensatz dazu griffen Investoren bei der Deutsche Wohnen Aktie (Deutsche Wohnen Aktie) zu. Der Kurs Deutschen Wohnen AG kletterte um 0,58 Prozent.

So sehen Experten die Vonovia-Aktie

Das Wertpapier von Vonovia wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die Investmentbank Jefferies hat die Einstufung für Vonovia auf "Buy" mit einem Kursziel von 63 Euro belassen. Die Neuregelung der Grunderwerbsteuer in Deutschland sei einer der Gründe, warum der Immobilienkonzern jetzt die nächste Offerte für den Konkurrenten Deutsche Wohnen abgegeben habe, schrieb Analyst Thomas Rothäusler in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. In dem geplanten Konstrukt könnten bis zu zwei Milliarden Euro an Steuern eingespart werden.

Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Vonovia auf "Buy" mit einem Kursziel von 66 Euro belassen. Aussagen in Zusammenhang mit der geplanten Fusion mit Deutsche Wohnen seien zunächst missverständlich gewesen, schrieb Analyst Kai Klose in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Da nun aber klar sein, dass das Mietwachstum beider Unternehmen zusammen in etwa dem von Vonovia allein entsprechen werde, bewerte er die Transaktion zuversichtlicher.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Kurse

  
15.760,5
+0,15%
DAX Realtime-Chart
53,64
0,00%
Vonovia Chart
Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: