Dienstag, 27.09.2022 19:21 von dpa-AFX | Aufrufe: 374

Aktien Osteuropa Schluss: Zumeist Gewinne - Prager Börse gibt nach

Osteuropa auf einem Globus (Symbolbild). © Juanmonino / E+ / Getty Images http://www.gettyimages.de/

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Dienstag mehrheitlich Gewinne verzeichnet, lediglich in Prag gab es moderate Verluste.

Der polnische Aktienindex Wig-20 stieg um 1,80 Prozent auf 1458,81 Punkte. Der breiter gefasste Wig legte um 1,43 Prozent auf 47 859,82 Zähler zu. Die Aktien des Ölkonzerns PKN Orlen zogen um 3,6 Prozent an. Auch an anderen Börsen der Region fanden sich Ölwerte unter den Gewinnern.

Der ungarische Leitindex Bux beendete den Tag mit einem kleinen Plus von 0,05 Prozent auf 38 549,03 Punkte. Gesucht waren unter den Schwergewichten die Aktien der OTP Bank und legten um 0,7 Prozent zu.

Der tschechische Leitindex PX gab um 0,54 Prozent auf 1.144,92 Punkte nach. Größere Abgaben verbuchten wie am Vortag die Aktien der Erste Group und schlossen mit einem Minus von 1,2 Prozent.

Mehr Nachrichten zum Warsaw Stock Exchange WIG 20 Price Index (PLN) kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: