Montag, 17.01.2022 19:15 von dpa-AFX | Aufrufe: 670

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen uneinheitlich - Moskau erneut schwach

Osteuropa auf einem Globus (Symbolbild). © Juanmonino / E+ / Getty Images http://www.gettyimages.de/

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU (dpa-AFX) - Die Börsen in Osteuropa haben am Montag keine einheitliche Richtung gefunden. Vor allem der Moskauer Markt blieb in seinem jüngsten Abwärtssog, aber auch in Warschau hielt die Schwäche vom Freitag noch an. In Prag und Budapest hingegen folgten die Indizes zu Wochenauftakt der positiveren internationalen Anlegerstimmung.

In Moskau gab der RTS-Index um weitere 0,73 Prozent auf 1474,99 Einheiten ab, nachdem er bereits an den zwei vorangegangenen Sitzungen in Summe um etwas mehr als acht Prozent abgerutscht war. Auf die Stimmung am russischen Aktienmarkt drücken weiterhin die Spannungen mit dem Westen. Vor allem die Sorgen vor einem möglichen Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine und folgende wirtschaftliche Sanktionen belasteten merklich die Aktienkurse. Auch der russische Rubel verlor weiter.

Der Bux in Budapest legte um 1,58 Prozent auf 53 509,01 Einheiten zu. Am Freitag hatte er noch zwei Prozent eingebüßt. Die mit Abstand umsatzstärkste Aktie war erneut jene der OTP Bank . Die Titel des Finanzhauses gewannen 2,9 Prozent. Sie erzielten wertmäßig etwa zwei Drittel des gesamten Tagesumsatzes am ungarischen Aktienmarkt.

Mehr Nachrichten zur Leanlife Health Aktie kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: