Blick auf Budapest und die Donau bei Sonnenuntergang.
Montag, 17.06.2024 18:24 von | Aufrufe: 222

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen schließen bis auf Moskau höher

Blick auf Budapest und die Donau bei Sonnenuntergang. ©pixabay.com

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Aktienmärkte Osteuropas haben am Montag mehrheitlich zugelegt. Nur in Moskau wurden Abgaben verbucht. Die Märkte der Region folgten damit mehrheitlich dem positiven westeuropäischen Aktienumfeld. Auftrieb gaben insbesondere Kursgewinne bei Finanzwerten.

Der Prager PX gewann 0,34 Prozent auf 1521,84 Punkte. Anteilsscheine der Erste Group berappelten sich nach den Verlusten der Vorwoche und gewannen 2,4 Prozent.

In Budapest stieg der Bux um 0,25 Prozent auf 69 711,91 Zähler. Unter den Schwergewichten zogen die Aktien der OTP Bank um 0,8 Prozent an.

Klare Zuwächse wurden am polnischen Aktienmarkt verzeichnet. Der Wig-20 schloss um 1,87 Prozent fester bei 2458,79 Punkten. Der breit gefasste Wig verbesserte sich um 1,67 Prozent auf 85 276,34 Zähler.

Die Kursgewinne zogen sich in Warschau quer durch alle Branchen. Bei hohen Umsätzen gewannen Papiere der Online-Auktionsplattform Allegro , der OTP Bank und des Versicherers PZU jeweils mehr als zwei Prozent hinzu.

In Moskau ging der RTS-Index um 0,98 Prozent tiefer bei 1126,25 Punkten aus dem Handel./spa/mha/APA/bek/jha/


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Mehr Nachrichten zum Warsaw Stock Exchange WIG 20 Price Index (PLN) kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News

ARIVA.DE Redaktion Thumbnail
11:21 - ARIVA.DE Redaktion