Aktien New York: Stabil - Verhaltene Hoffnungen im Handelsstreit

Montag, 11.02.2019 15:58 von dpa-AFX

Straßenschild der New Yorker Wall Street.
Straßenschild der New Yorker Wall Street.
pexels.com

NEW YORK (dpa-AFX) - Verhaltene Hoffnungen auf eine baldige Einigung im Handelsstreit haben am Montag den US-Börsen Stabilität verliehen. Der Dow Jones Industrial legte kurz nach dem Börsenstart um 0,11 Prozent auf 25 132,70 Punkte zu. Der marktbreite S&P 500 gewann 0,12 Prozent auf 2711,14 Punkte und der technologielastige Nasdaq 100 stieg um 0,12 Prozent auf 6921,64 Zähler.

Im Handelskonflikt zwischen den USA und China hat eine neue Gesprächsrunde begonnen. Vertreter beider Länder kamen zum Wochenbeginn in Peking zusammen, um den Besuch einer hochrangigen US-Delegation unter Führung von Finanzminister Steven Mnuchin am Donnerstag und Freitag vorzubereiten.

Sollten beide Staaten bis Anfang März keine Einigung erzielen, drohen neue Sonderzölle sowie die Erhöhung schon bestehender Zölle. "Die Erwartungen an den Börsen gehen nun immer mehr dahin, dass die Frist verlängert wird", sagte Analyst James Hughes vom Broker Axitrader./ck/he