Aktien New York Schluss: Wenig bewegt zu Beginn ereignisreicher Woche

Montag, 23.04.2018 22:31 von dpa-AFX

Straßenschild der Wall Street in New York.
Straßenschild der Wall Street in New York. unsplash.com
NEW YORK (dpa-AFX) - Die Wall Street hat sich am Montag wenig bewegt aus dem Handel verabschiedet. Zum Beginn einer politisch ereignisreichen Woche wollten sich die Anleger offenbar nicht klar positionieren. In den kommenden Tagen werden sowohl Bundeskanzlerin Angela Merkel als auch Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron zu Gast im Weißen Haus in Washington sein. Außerdem bremsen steigende Anleiherenditen und der erstarkende US-Dollar die Kaufbereitschaft. Unternehmensnachrichten sorgten indes bei Einzelwerten für heftige Kursausschläge.

Zum Börsenschluss stand der New Yorker Leitindex Dow Jones Industrial 0,06 Prozent im Minus bei 24 448,69 Punkten. Der marktbreite S&P 500 stieg um 0,01 Prozent auf 2670,29 Punkte, während der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 um 0,28 Prozent auf 6648,80 Zähler nachgab./gl/tos

}