Top-Thema

12.11.18
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Techwerte führen Talfahrt der US-Börsen an

Aktien New York Schluss: Dow schwächelt leicht - Nasdaq-Börsen mit Rekorden

Mittwoch, 20.06.2018 22:18 von dpa-AFX

Blick vom Wasser auf die New Yorker Skyline. Die Metropole ist der zentrale US-Finanzplatz.
Blick vom Wasser auf die New Yorker Skyline. Die Metropole ist der zentrale US-Finanzplatz. pexels.com
NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen haben am Mittwoch einen Stabilisierungsversuch gestartet. Zwar gehörten multinationale Konzerne wegen Sorgen um einen Handelskrieg weiter eher zu den Verlierern, Technologieaktien hingegen legten unverdrossen zu. Die Nasdaq-Börsen kletterten in neue Rekordhöhen.

Der Dow Jones Industrial beendete den Tag mit einem kleinen Minus von 0,17 Prozent auf 24 657,80 Punkte. Einen ersten Entspannungsversuch hatte der US-Leitindex bereits am Vortag gestartet und seine deutlichen Auftaktverluste bis Handelsende spürbar verringert. Bis zu seinem Zwischenhoch Anfang der vergangenen Woche fehlen ihm aber immer noch fast 3 Prozent.

Besonders deutlich war tags zuvor die Erholung beim marktbreiten S&P-500-Index sowie den Nasdaq-Börsen abzulesen gewesen. Auch diese setzte sich fort: Zur Wochenmitte legte der S&P 500 um 0,17 Prozent auf 2767,32 Punkte zu. Der Technologiewerte-Auswahlindex Nasdaq 100 stieg erstmals über die Marke von 7300 Punkten und beendete den Handel dann mit plus 0,73 Prozent auf 7280,71 Punkte. Dem Nasdaq Composite gelang zudem erstmals im Handelsverlauf der Sprung über die Hürde von 7800 Punkten.

Eine Eskalation im Handelskonflikt zwischen den USA und China blieb zwar Thema unter Börsianern, rückte aber in den Hintergrund, da es keine weiteren, bewegenden Neuigkeiten gab. Aktuell herrsche etwas Hoffnung, dass sich der Handelsstreit im Verlauf des Sommers abschwächt, sagte ein Händler./ck/mis