Top-Thema

17.06.18
GESAMT-​ROUNDUP 2: China hält im Zollstreit dagegen - Aber offen für Dialog

Aktien New York Schluss: Dow nahezu unbewegt - Nasdaq schwächer

Freitag, 18.05.2018 22:21 von dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Dow Jones Industrial hat sich am Freitag so gut wie nicht von der Stelle bewegt. Konfusion in puncto Handelskonflikt mit China bremste vor dem Wochenende das Interesse der Anleger an Aktien. Am Ende ging der Leitindex prozentual unverändert bei 24 715,09 Punkten aus dem Handel - und blieb damit in seiner engen Handelsspanne der vergangenen Tage. Auf Wochensicht erlitt er einen Abschlag von knapp einem halben Prozent.

Etwas Hoffnung kam beim Handelsstreit nach einem Medienbericht auf, wonach China Kreisen zufolge dazu bereit ist, den USA bei der Reduzierung ihres chronischen Handelsdefizits zu helfen. Dann aber folgten Dementis aus Fernost. "Nach wie vor herrscht Ungewissheit darüber, wie die Handelsgespräche mit China weitergehen", sagte daraufhin Marktanalyst David Madden von CMC Markets. Da eine Lösung nicht in der Luft liege, blieben Investoren vorsichtig.

Am breiten Markt ging es zu Wochenschluss aber für Aktien nach unten: Der S&P 500 fiel um 0,26 Prozent auf 2712,97 Punkte, während der Technologiewerte-Auswahlindex Nasdaq 100 sogar um 0,51 Prozent auf 6866,25 Punkte fiel. Hier setzte ein schwacher Ausblick des Chipindustrieausrüsters Applied Materials (Applied Materials Aktie) der Branche zu./tih/he