Top-Thema

19.11.18
WDH/ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Herbe Verluste - Apple und Immobiliensorgen

Aktien New York Schluss: Dow etwas schwächer - Vorsicht vor Zahlenflut

Montag, 15.10.2018 22:17 von dpa-AFX

New York, Finanzmetropole der Vereinigten Saaten.
New York, Finanzmetropole der Vereinigten Saaten. pexels.com
NEW YORK (dpa-AFX) - Mit Verlusten sind die US-Börsen in die neue Handelswoche gegangen. Der Dow Jones Industrial gab am Montag um 0,35 Prozent auf 25 250,55 Punkte nach. Damit setzte sich die Schwäche im Börsenmonat Oktober fort. Kurz vor der anstehenden Flut von Quartalsberichten und Ausblicken der Unternehmen auf den Rest des Jahres hielten sich Investoren noch bedeckt.

An der Technologiebörse Nasdaq waren die Verluste erneut größer. Schwergewichte wie Microsoft (Microsoft Aktie) , Apple (Apple Aktie) , Cisco und Netflix mussten deutlich Federn lassen.

Angesichts des Handelskriegs zwischen den USA und China könnten sich die Unternehmen verhaltener zu den weiteren Geschäftsaussichten äußern. "Selbst die USA können inzwischen die Schwierigkeiten, die sich durch die Handelsstreitigkeiten ergeben, nicht mehr ausblenden", sagte Analyst Christoph Geyer von der Commerzbank (Commerzbank Aktie). Am Dienstag stehen Ergebnisse und Prognosen von Schwergewichten wie Johnson & Johnson , IBM , Netflix sowie von den Banken Morgan Stanley und Goldman Sachs (Goldman Sachs Aktie) auf der Agenda.

Der marktbreite S&P 500 sank am Montag 0,59 Prozent auf 2750,79 Punkte. Der Technologie-Index Nasdaq 100 verlor mit 1,24 Prozent auf 7068,67 Zähler deutlich mehr an Boden./bek/he