Aktien New York: S&P und Nasdaq schrauben Rekorde weiter hoch

Dienstag, 12.11.2019 20:13 von dpa-AFX - Aufrufe: 423

Die New Yorker Brooklyn Bridge. New York ist die Börsenmetropole der Vereinigten Staaten. (Symbolfoto)
Die New Yorker Brooklyn Bridge. New York ist die Börsenmetropole der Vereinigten Staaten. (Symbolfoto)
pexels.com

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach dem kaum bewegten Wochenauftakt hat es an der Wall Street am Dienstag wieder Gewinne gegeben. Während dies bei anderen New Yorker Indizes für erneute Rekorde reichte, schrammte der Dow Jones Industrial im Handelsverlauf um wenige Punkte an seiner Bestmarke von 27 774 Punkten aus der Vorwoche vorbei. Der Schwung ließ aber etwas nach, zwei Stunden vor Schluss stand der Leitindex nur noch mit 0,09 Prozent im Plus bei 27 716,22 Punkten.

Der marktbreite S&P 500 stieg im Handelsverlauf erstmals über die Marke von 3100 Punkten, während sich der technologielastige Nasdaq 100 im Hoch mit 8293 Zählern der Marke von 8300 Punkten näherte. Der S&P stand zuletzt 0,27 Prozent höher bei 3095,48 Zählern, während der Nasdaq-Auswahlindex um 0,38 Prozent auf 8273,23 Punkte stieg.

Kursbestimmendes Thema blieb der Handelsstreit zwischen den USA und China, bei dem Donald Trump die Hoffnung auf Fortschritte wieder stützte. Vor dem Wirtschaftsclub von New York sprach der US-Präsident am Dienstag von einem bedeutsamen Teilabkommen, das möglicherweise schon bald abgeschlossen werden könnte. Konkretere Angaben, die sich Anleger zuvor erhofft hatten, machte er jedoch nicht.

Zuletzt hatte Trump diesbezüglich noch eher diffuse Signale gesendet, worin Frank Wohlgemuth von der National-Bank ein Muster der Verhandlungstaktik sieht. Er hält eine kurz- bis mittelfristige substanzielle Verständigung weiter für sehr wahrscheinlich. Etwas Hoffnung kam auch im Zollkonflikt mit Europa auf. Kreisen zufolge will Trump seine Entscheidung über höhere Autozölle auf EU-Importwagen mit großer Wahrscheinlichkeit verschieben.

Der größte Gewinner im Dow waren die Papiere von Walt Disney (Walt Disney Aktie) mit einem Anstieg um 1,5 Prozent. Hier wurden die Anleger vom US-Start der Streaming-Plattform Disney+ ermutigt. Mit dieser will der Medienkonzern dem großen Konkurrenten Netflix (Netflix Aktie) den Kampf ansagen. Dessen Papiere fielen um 0,7 Prozent.

In puncto Berichtssaison, die zuletzt auf Hochtouren lief, gab es nur noch Ausläufer im Nebenwertebereich. Für die Aktien von CBS ging es kurz vor der Fusion mit Viacom um 3,1 Prozent bergab. Der Quartalsgewinn des Medienkonzerns war wegen der Investitionen in Streaming-Angebote gefallen und der Umsatz hatte die Markterwartungen verfehlt.

Für Tyson Foods dagegen ging es entgegen vorbörslicher Schwäche um 6,4 Prozent bergauf. Händlern zufolge überlagerte ein optimistischer Blick in die Zukunft durch den Fleischproduzenten aus Anlegersicht ein enttäuschendes viertes Quartal.

Ansonsten machte ein Kursspektakel bei den Aktien der Craft Brew Alliance von sich reden. Der Kurs des Craft-Bier-Brauerei konnte sich mehr als verdoppeln, nachdem bekannt wurde, dass Anheuser-Busch 16,50 Dollar (Dollarkurs) für die übrigen Anteile zahlen will. Mit einem Kurssprung um 122 Prozent auf 16,25 Dollar näherten sich die Papiere diesem Preis./tih/he


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
3.171,25
+0,05%
S&P 500 Realtime-Chart
Dow Jones Industrial Average Chart
8.488,37 $
+0,25%
Nasdaq 100 Chart