Aktien New York Ausblick: Stimmung trübt sich weiter ein - Kursrutsch bei 3M

Donnerstag, 25.04.2019 14:55 von dpa-AFX - Aufrufe: 741

Die New Yorker Freiheitsstatue. New York ist die Börsenmetropole der Vereinigten Staaten.
Die New Yorker Freiheitsstatue. New York ist die Börsenmetropole der Vereinigten Staaten.
pexels.com

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Dow Jones Industrial dürfte am Donnerstag seine jüngsten Kursverluste zunächst etwas ausweiten. Angesichts eines Kursrutsches bei den Aktien des Mischkonzerns 3M taxierte der Broker IG den US-Leitindex 0,44 Prozent tiefer bei 26 481 Punkten.

3M senkte seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr nach einem enttäuschenden Jahresstart erneut. Der Hersteller von Scotch-Klebeband und Post-it-Stickern spricht von einem sich verschlechternden Umfeld. Das erste Quartal war schwächer ausgefallen als erwartet. Damit sackten die Papiere im vorbörslichen US-Handel um rund 8 Prozent ab.

Der Software-Riese Microsoft hingegen machte zu Jahresbeginn dank boomender Cloud-Dienste deutlich mehr Gewinn und Umsatz. In den Bereichen mit hohen Margen (Windows OEM, Serverprodukte) habe das Unternehmen die Erwartungen übererfüllt, schrieb Analyst Brad Zelnick von der Schweizer Bank Credit Suisse. Damit ging es für die Microsoft-Anteilsscheine um gut 5 Prozent nach oben. Insofern würde Microsoft an der Börse erstmals 1 Billionen Dollar schwer sein. Zuvor war dies bereits dem Computer-Konzern Apple (Apple Aktie) und dem Online-Händler Amazon gelungen.

Um mehr als 8 Prozent nach oben ging es vorbörslich für die Aktien von Facebook (Facebook Aktie) . Das Online-Netzwerk hatte seinen Umsatz im ersten Quartal stärker gesteigert als gedacht. Zudem habe das bereinigte operative Ergebnis die Markterwartung klar übertroffen, schrieb der Experte Mark Mahaney vom Analysehaus RBC. Darüber hinaus deuteten die Trends im Werbegeschäft auf eine starke Entwicklung in den Jahren 2019 und 2020 hin, ergänzte Analyst Eric Sheridan von der Schweizer Großbank UBS.

Unter den weiteren Technologiewerten verzeichnete Paypal (PayPal Aktie) weiter starkes Wachstum. Dank eines boomenden Internethandels steigerte der Online-Bezahldienst die Einnahmen und den Gewinn zu Jahresbeginn kräftig. Damit stiegen die Papiere im vorbörslichen Geschäft um gut 1,5 Prozent.

Derweil brockten ein harter Winter und ein teurer Geschäftsumbau dem Paketdienst UPS einen überraschend schlechten Start ins Jahr ein. Die Anleger reagierten verschreckt und die Anteilsscheine büßten fast 3 Prozent ein.

Im Fokus steht ansonsten einmal mehr Tesla . Der Elektroauto-Hersteller war nach einem halben Jahr mit Gewinnen wieder tief in die roten Zahlen gerutscht. Die Aktien gaben vorbörslich um rund 1 Prozent nach./la/fba


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
2.990,25
-0,28%
S&P 500 Realtime-Chart
26.770,2 $
-0,95%
Dow Jones Industrial Average Chart
7.868,49 $
-0,93%
Nasdaq 100 Chart