Mittwoch, 07.12.2022 14:43 von dpa-AFX | Aufrufe: 959

Aktien New York Ausblick: Schwache Daten aus China verhindern Erholung

Der New Yorker Times Square. Die Stadt ist der wichtigste Finanzplatz der USA. pixabay.com

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach zwei schwachen Börsentagen ist eine Gegenbewegung an der Wall Street auch am Mittwoch nicht in Sicht. Zur Wochenmitte sind es enttäuschende Handelsdaten aus China, die die Börsen ausbremsen. Die chinesischen Im- und Exporte waren im November stark rückläufig und blieben hinter den Erwartungen zurück.

Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial rund eine Stunde vor Handelsbeginn 0,15 Prozent niedriger bei 33 546 Zählern. Am Vortag war der Dow erstmals seit Mitte Oktober wieder unter den 21-Tage-Durchschnitt gefallen, ein Indikator für den kurzfristigen Trend. Der Nasdaq 100 mit vielen Technologieaktien dürfte zum Auftakt mit 0,7 Prozent stärker nachgeben als der Dow.

Neben der hohen Inflation belasteten vor allem die Lockdowns und somit die Auswirkungen der Null-Covid-Politik, merkte Analyst Christian Henke von IG Markets mit Blick auf China an. Zudem dämpfe der angeschlagene Immobilienmarkt die Wirtschaft. "Die Wachstumslokomotive China verliert an Dampf", so Henke. Dies schüre erneut Sorgen über die weltweite Konjunktur.

Werbung

Weiter abwärts?

Kurzfristig positionieren in Nasdaq 100
Ask: 7,28
Hebel: 19,05
mit starkem Hebel
Ask: 16,38
Hebel: 7,45
mit moderatem Hebel
UBS
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: UK415R,UK2LL9,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.

Kurse

Dow Jones Industrial Average Chart
12.006,04
-1,32%
Nasdaq 100 Chart
4.041,2
-0,69%
S&P 500 Chart

Mehr Nachrichten zum S&P 500 kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: