Top-Thema

13:41 Uhr
WDH/IPO: Lautsprecher-​Anbieter Sonos legt Preisspanne für Börsen­gang fest

Aktien New York Ausblick: Anleger ziehen sich wieder zurück

Montag, 18.06.2018 14:51 von dpa-AFX

New York, Heimat der Wall Street, bei Nacht. (Symbolfoto)
New York, Heimat der Wall Street, bei Nacht. (Symbolfoto) pixabay.com
NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street zeichnen sich zu Wochenbeginn weitere Verluste ab: Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial am Montag eine Dreiviertelstunde vor dem Börsenstart 0,8 Prozent tiefer auf 24 871 Punkte. Bereits am Freitag war der US-Leitindex zeitweise bis auf 24 894 Punkte abgesackt, bevor er die Verluste letztlich deutlich eingedämmt hatte. Nun ziehen sich die Anleger wieder zurück.

Die neuerliche Verschärfung im Handelsstreit zwischen China und den USA sorgt bei den Anlegern nicht für Kauflaune. Nach gegenseitig verhängten Strafzöllen rüsten sich die beiden größten Volkswirtschaften der Welt für den Start zusätzlicher Einfuhrabgaben von jeweils 25 Prozent auf Hunderte Produkte ab Anfang Juli. Experten befürchten ernsthafte Konsequenzen für die Weltwirtschaft, sollte sich die Spirale gegenseitiger Handelsbarrieren weiter drehen.

Gegen den Trend sehr gefragt waren vorbörslich die Papiere von GreenSky . Mit Goldman Sachs (Goldman Sachs Aktie) und JPMorgan haben gleich zwei große Investmentbanken die Papiere des Fintech-Unternehmens empfohlen - mit Kurszielen von bis zu 31 US-Dollar. Geschlossen hatten die Ende Mai an der Nasdaq gestarteten Anteilsscheine am Freitag bei 24,24 Dollar (Dollarkurs).

Das Unternehmen bietet Banken und Verkäufern die Technologie für unkomplizierte Kredite an Endkunden via Smartphone oder Online. JPMorgan-Analyst Tien-tsin Huang spricht von einem "win-win-win"-Angebot.

Aktien von Walt Disney (Walt Disney Aktie) gaben dagegen nach einer Verkaufsempfehlung von Pivotal Research nach. Die Experten signalisieren mit ihrem Ziel von 93 Dollar ein Rückschlagsrisiko von 15 Prozent.

Tesla-Chef Elon Musk sorgte derweil am Wochenende mit einer Twitter-Warnung an die zahlreichen Leerverkäufer der Papiere des Elektroauto-Konzerns für Aufmerksamkeit. Sie hätten noch rund drei Wochen bis ihre Shorts explodierten, twitterte Musk. Vorbörslich ließ das die Pessimisten jedoch kalt und die Aktien gaben weiter nach./ag/jha/

}