Mittwoch, 25.11.2020 10:58 von dpa-AFX | Aufrufe: 544

AKTIEN IM FOKUS: Gewinnmitnahmen bei Banken - EZB betont Risiken

Ein Candlestick-Chart (Symbolbild). © nevarpp / iStock / Getty Images Plus / Getty Images

FRANKFURT (dpa-AFX) - Papiere der Deutschen Bank und der Commerzbank (Commerzbank Aktie) haben am Mittwoch ihren Erholungsrallys zurück auf das Niveau von Februar Tribut gezollt. Nach Monatsgewinnen von 23 und über 36 Prozent verstärkte der aktuelle Finanzstabilitätsbericht der Europäischen Zentralbank (EZB) den Reiz zu Gewinnmitnahmen.


Europas Währungshüter mahnen die Regierungen bei ihren Corona-Hilfen zur Umsicht. Risiken für Unternehmen und Banken könnten sich sowohl im Falle einer zu frühen Beendigung der Milliardenunterstützung ergeben als auch dann, wenn die Hilfen zu lange aufrechterhalten würden. Zwar seien die Bilanzen der Banken im Euroraum heute solider als zur Zeit der Finanzkrise, dennoch könnte eine Welle von Firmenpleiten und Kreditausfällen infolge der Pandemie zur Belastung für die Branche werden.

Das zog die gesamt Branche nach unten. Der Stoxx Europe 600 Banks fiel auf ein Tagestief unter 111 Punkten. Zum Handelsstart war der Index noch auf 114,42 Punkte und damit auf das höchste Niveau seit März geklettert./ag/mis

Kurse

  
6,52
+4,15%
Commerzbank Realtime-Chart
14,40 $
+2,20%
Deutsche Bank Chart
138,48
+1,85%
STOXX EU600 Banks Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Commerzbank
Ask: 1,13
Hebel: 5,76
mit moderatem Hebel
UBS
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: UE9HDN,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.
Werbung
Mehr Nachrichten zur CureVac Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: