Freitag, 04.09.2020 10:04 von dpa-AFX | Aufrufe: 743

AKTIEN IM FOKUS: Fusionsfantasie in Spanien stützt den europäischen Bankensektor

Die Flagge Spaniens. pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Spekulationen über eine Konsolidierung in Spanien haben am Freitag europaweit die Aktien von Banken gestützt. Ein möglicher Zusammenschluss von Bankia und der CaixaBank hob die Sektorstimmung in einem ansonsten von Schwankungen geprägten Marktumfeld. Der Branchenindex Stoxx Europe 600 Banks führte die Sektorentabelle mit einem Anstieg um 2,4 Prozent an.


Die Aktien der beiden spanischen Institute schossen in Madrid im Falle von Bankia um 30 und im Falle von Caixa um 13 Prozent hoch. Damit wurden sie zum Zugpferd für die ganze Branche. Für die Papiere der Deutschen Bank ging es an der Dax-Spitze um 4,3 Prozent nach oben, für jene der Commerzbank (Commerzbank Aktie) im MDax sogar um 6,6 Prozent.

Gemeinsam könnten Bankia und Caixa ihre Position am spanischen Markt stärken, der von BBVA und Santander dominiert wird. Deren Aktien zeigten sich davon aber unbeeindruckt, indem sie dem Branchenumfeld mit Gewinnen von jeweils mehr als vier Prozent sogar besonders deutlich nach oben folgten.

Im EuroStoxx 50 waren auch die französische Banken BNP und Societe Generale sowie die niederländische ING vorne dabei./tih/zb

Kurse

  
-  
0,00%
Bankia Realtime-Chart
2,855
+0,25%
Caixabank Realtime-Chart
14,30 $
-0,69%
Deutsche Bank Chart
137,97
-0,37%
STOXX EU600 Banks Chart
Werbung

Weiter abwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Deutsche Bank
Ask: 0,56
Hebel: 19,81
mit starkem Hebel
Ask: 2,71
Hebel: 4,31
mit moderatem Hebel
UBS
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: UE8P79,UE5H5M,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.
Werbung
Mehr Nachrichten zur Agilyx Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: