AKTIEN IM FOKUS 2: Klimapaket beflügelt Erneuerbare-Energien-Werte

Freitag, 20.09.2019 18:32 von dpa-AFX - Aufrufe: 1814

Protestler fordern ein Handeln gegen die Klimaerwärmung (Symbolbild).
Protestler fordern ein Handeln gegen die Klimaerwärmung (Symbolbild).
pixabay.com

(Neu: Einigung auf das Klimapaket, Schlusskurse)

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Das Klimapaket der Bundesregierung wirkt auf Erneuerbare-Energien-Werte positiv. Am Freitag legten am deutschen Aktienmarkt die Papiere von Nordex (Nordex Aktie) , SMA Solar und RWE merklich zu.

Die Spitzen der großen Koalition einigten sich auf ein Maßnahmenpaket, mit dem die Bundesrepublik ihre verbindlichen Klimaschutz-Ziele für 2030 schaffen soll. Als zentrales Element soll klimaschädliches Kohlendioxid (CO2) einen Preis bekommen und Benzin und Diesel, Heizöl und Erdgas verteuern - es ist aber ein Einstieg auf einem moderaten Niveau geplant. Im Gegenzug soll eine Reihe von Entlastungen und Anreizen kommen.

Zudem soll der Ausbau des Ökostroms beschleunigt werden. Derzeit stockt vor allem der Ausbau der Windkraft an Land, weil es lange Genehmigungsverfahren und viele Klagen gibt. Um die Akzeptanz für neue Windräder zu erhöhen, sollen Kommunen künftig eine finanzielle Beteiligung am Betrieb von Anlagen erhalten. Beim Ausbau von Photovoltaik soll eine bisherige Förder-Begrenzung aufgehoben werden.

Von den Entscheidungen könnten hierzulande vor allem Nordex und SMA erheblich profitieren, schrieb Analyst Guido Hoymann vom Bankhaus Metzler. Ein Ausbau der Windkraftaktivitäten könne den in Deutschland erzielten Umsatzanteil von Nordex von derzeit unter 5 auf rund 20 Prozent steigen lassen, so Hoymann. Der Experte empfiehlt die Aktien zum Kauf mit einem Kursziel von 15,50 Euro.

Die Anteile des Hamburger Windkraftanlagenbauers hatten bereits am Vortag im späten Handel angezogen und um mehr als 7 Prozent zugelegt. Börsianer hatten hierzu auf einen Vorschlag für einen Entwurf für das Klimakabinett verwiesen. Am Freitag setzten die Aktien ihren Aufwärtstrend fort mit einem Plus von 7 Prozent auf 11 Euro, das höchste Niveau seit Mitte August. Damit hatten sie zugleich im Nebenwerteindex SDax die Nase vorn.

Unter dem Einfluss der Maßnahmen stiegen die Anteile von SMA Solar um gut 5 Prozent. Zwischenzeitlich waren sie auf den höchsten Stand seit Ende September 2018 gestiegen. Das Unternehmen stellt Wechselrichter her, die Gleichstrom in Wechselstrom umwandeln.

Im deutschen Leitindex Dax waren RWE mit einem Gewinn von rund 3 Prozent auf 28,19 Euro auf dem zweiten Platz. So viel hatten die Papiere zuletzt Ende 2014 gekostet. Mit dem Tausch von Geschäftsaktivitäten mit Eon wandeln sich die Essener vom Braunkohleverstromer zum Ökostrom-Anbieter. Im Dax sind RWE in diesem Jahr der bislang zweitstärkste Wert mit einem Zuwachs von knapp 49 Prozent.

Die Analysten von Bernstein Research verwiesen zudem in einer aktuellen Studie auf eine jüngste Erneuerbare-Energien-Auktion in Großbritannien, aus der RWE zusammen mit den Konzernen SSE und Equinor als Sieger hervorgegangen sei. Der Erfolg könnte die Windkapazitäten von RWE an Land auf bis zu 4,9 Gigawatt steigen lassen von derzeit installierten 2,3 Gigawatt, hieß es./ajx/bek/fba/la/jha/

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
27,65
+1,54%
RWE St Chart
11,30
+1,89%
Nordex Chart
25,98
+4,67%
SMA Solar Technology Chart