Aktien Frankfurt Schluss: Schwache Wall Street macht Dax zu schaffen

Donnerstag, 09.07.2020 17:57 von dpa-AFX - Aufrufe: 511

Die Skyline von Frankfurt hinter der Innenstadt.
Die Skyline von Frankfurt hinter der Innenstadt.
© typhoonski / iStock / Getty Images Plus / Getty Im.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag seinen anfänglich großen Vorsprung komplett verspielt und ist ins Minus gerutscht. Händler begründeten die Talfahrt im späten Handel mit den deutlichen Verlusten an der Wall Street. Anfangs bekam die hiesige Börse Rückenwind von der anhaltenden Rally der US-Technologiewerte und von erfreulichen Unternehmensnachrichten. So stieg die Aktie des Dax-Schwergewichts SAP (SAP Aktie) auf ein Rekordhoch, nachdem der Softwarekonzern unerwartet starke Quartalszahlen vorgelegt hatte.

Der Dax fiel - wie bereits am Mittwoch - unter die als Unterstützungszone geltende Marke von 12 500 Punkten und büßte letztlich 0,04 Prozent auf 12 489,46 Punkte ein. Am frühen Nachmittag hatte der deutsche Leitindex noch über 12 700 Zählern und damit mehr als 1,7 Prozent im Plus notiert. Der MDax der mittelgroßen Börsenwerte schloss 0,76 Prozent niedriger bei 26 555,63 Punkten./edh/stk


Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE. (Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen von HSBC. (Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
12.587,7
+2,23%
DAX Chart
Dow Jones Industrial Average Realtime-Chart
3.231,36
+1,80%
Euro Stoxx 50 Chart
26.512,88
+1,23%
MDAX (Performance) Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in DAX
Ask: 8,56
Hebel: 21,25
mit starkem Hebel
Ask: 23,59
Hebel: 5,91
mit moderatem Hebel
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: TT2PN1,TT2AY2,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen. Lizenzhinweise finden Sie hier.