Top-Thema

16.01.19
ROUNDUP/Theresa May: Ist meine Pflicht, Großbritannien aus der EU zu führen

Aktien Frankfurt Schluss: Moderate Einbußen nach EZB-Beschlüssen

Donnerstag, 13.12.2018 17:47 von dpa-AFX

Die Frankfurter Skyline im Abendrot (Symbolbild).
Die Frankfurter Skyline im Abendrot (Symbolbild).
© jotily / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Beschlüsse der Europäischen Zentralbank (EZB) haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt am Donnerstag relativ kalt gelassen. Nach zwei schwankungsfreudigen und gewinnträchtigen Handelstagen bewegte sich der Dax am Donnerstag weitaus weniger und schloss mit einem geringen Rückgang von 0,04 Prozent bei 10 924,70 Punkten. Der MDax , in dem die Aktien mittelgroßer deutscher Unternehmen enthalten sind, verbuchte ein Minus von 0,62 Prozent bei 22 480,77 Zählern.

Die EZB beließ die Leitzinsen wie erwartet unverändert, stellt aber die Käufe neuer Anleihen zum Jahresende 2018 ein. Die billionenschweren Anleihenkäufe der Notenbank hatten die Börsen in den vergangenen Jahren immer wieder aufs Neue befeuert. Die EZB bekräftigte ferner, dass die Zinsen mindestens bis zum Sommer 2019 auf dem aktuellen Niveau bleiben werden./edh/men