Aktien Frankfurt Schluss: Dax stabilisiert sich nach Kursrutsch

Mittwoch, 20.06.2018 17:46 von dpa-AFX

Sonnenuntergang über der Finanzmetropole Frankfurt am Main. (Symbolfoto)
Sonnenuntergang über der Finanzmetropole Frankfurt am Main. (Symbolfoto) pixabay.com
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt hat sich zur Wochenmitte von seinen zuletzt klaren Verlusten etwas erholt, wobei die Standardwerte im Dax jedoch nicht so recht vom Fleck kamen. Der Handelskonflikt zwischen den USA und China, der Gefahren für das weltweite Wirtschaftswachstum birgt, blieb auf dem Börsenparkett das beherrschende Thema.

Der deutsche Leitindex endete mit einem mageren Plus von 0,14 Prozent bei 12 695,16 Punkten, nachdem er an den drei vorigen Handelstagen insgesamt mehr als 3 Prozent eingebüßt hatte. "Es bleibt eine wacklige Angelegenheit im Deutschen Aktienindex", stellte Börsenexperte Jochen Stanzl von CMC Markets fest. "Am besten wäre jetzt eine mehrere Tage anhaltende Stabilisierung. Der Markt braucht ein Fundament, um einen neuen Anstieg zu starten."

Der Index der mittelgroßen Unternehmen MDax stieg am Mittwoch um 0,32 Prozent auf 26 531,66 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax gewann 1,06 Prozent auf 2830,80 Punkte./edh/mis

}