Mittwoch, 29.06.2022 12:12 von dpa-AFX | Aufrufe: 1213

Aktien Frankfurt: Nächster Rücksetzer Richtung 13 000 Punkte

Die Frankfurter Innenstadt, im Hintergrund die Skyline (Symbolbild). © querbeet / iStock / Getty Images Plus / Getty Images

FRANKFURT (dpa-AFX) - Anleger am deutschen Aktienmarkt müssen am Mittwoch den nächsten Rückschlag verkraften. Eine schwache Wall Street und die am Nachmittag anstehenden Daten zu den Verbraucherpreisen aus Deutschland mahnen zur Vorsicht. Der Dax sank gegen Mittag um 1,51 Prozent auf 13 032 Punkte.

Noch deutlicher nach unten mit 2,46 Prozent ging es für den MDax der mittelgroßen Werte auf 26 452 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gab um 0,7 Prozent nach. Das Umfeld für Aktien bleibe aufgrund von Konjunkturängsten und Sorgen vor einer Energiekrise schwierig, hieß es von der Helaba.

Laut dem Aktienexperten Marc Decker von der Quintet Private Bank dürften die neuen makro-ökonomischen Rahmenbedingungen wie die Inflation und die Reaktion der Notenbanken zwar weitgehend eingepreist sein. Möglicherweise seien aber die Gewinnerwartungen der Analysten an die Unternehmen derzeit noch zu hoch und müssten überarbeitet werden. Darin sieht Decker ein neues Risiko für Aktien.

Kurse

  
13.694,51
-0,05%
DAX Chart
3.757,05
+0,21%
Euro Stoxx 50 Chart
27.896,16
+0,28%
MDAX (Performance) Chart

Für die Anteile des Autozulieferers und Reifenerstellers Continental ging es nach einer Hochstufung durch Exane BNP Paribas (BNP Paribas Aktie) auf "Outperform" um 1,2 Prozent hoch. Das bescherte ihnen die Spitzenposition im Dax, während hinten im Leitindex die Titel des Agrarchemie- und Pharmakonzerns Bayer (Bayer Aktie) 4,3 Prozent verloren.

Der für seine Baumarktketten bekannte Hornbach-Konzern rechnet nach einem Gewinnrückgang im ersten Geschäftsquartal auch für die kommenden Monate mit Belastungen. Die Aktien verloren 4,5 Prozent./ajx/jha/

--- Von Achim Jüngling, dpa-AFX ---

Mehr Nachrichten zum DAX kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: