Aktien Frankfurt Eröffnung: Unverändert - Mögliche Bankenfusion im Fokus

Montag, 18.03.2019 09:22 von dpa-AFX - Aufrufe: 771

Eingang der Frankfurter Börse.
Eingang der Frankfurter Börse.
© Nikada/iStock Unreleased / Getty Images Plus/G.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Gespräche über eine mögliche Fusion der Deutschen Bank mit der Commerzbank (Commerzbank Aktie) stehen am deutschen Aktienmarkt zum Wochenbeginn im Fokus. Kurz nach dem Handelsstart standen die Papiere beider Institute deutlich im Plus und in ihren Indizes jeweils auf dem ersten Platz.

Ein Händler sagte, wirklich überraschend sei die Aufnahme der Gespräche nicht. Die Commerzbank dürfte als Gewinner eine möglichen Fusion hervorgehen. JPMorgan-Analyst Kian Abouhossein schrieb, die Commerzbank sei für jede am attraktiven deutschen Markt interessierte Bank eine gute Wahl.

Der Dax notierte wenige Minuten nach dem Start prozentual unverändert bei 11 685,90 Punkten. Der Leitindex hat eine starke Vorwoche hinter sich, die ihn in der Spitze mit über 11 700 Punkten auf das höchste Niveau seit Mitte Oktober klettern ließ. Auch der EuroStoxx 50 zeigte sich zum Wochenstart kaum verändert. Der Index der mittelgroßen Werte MDax rückte um 0,19 Prozent auf 25 197,73 Zähler vor./ajx/mis


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
DAX
12.706,5
-0,36%
DAX Realtime-Chart
26.127
-0,48%
MDAX (Performance) Realtime-Chart
3.588
-0,43%
Euro Stoxx 50 Realtime-Chart