Aktien Frankfurt Eröffnung: Enttäuschte Brexit-Hoffnungen bremsen

Mittwoch, 23.10.2019 09:18 von dpa-AFX - Aufrufe: 529

Die Frankfurter Innenstadt, im Hintergrund die Skyline (Symbolbild).
Die Frankfurter Innenstadt, im Hintergrund die Skyline (Symbolbild).
© querbeet / iStock / Getty Images Plus / Getty Ima.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Angesichts enttäuschter Hoffnungen auf eine baldige Lösung des Brexit-Dramas hat der deutsche Aktienmarkt am Mittwoch moderate Verluste erlitten. Wenige Minuten nach Handelsbeginn sank der Leitindex Dax um 0,31 Prozent auf 12 715,09 Punkte. Noch in der Vorwoche war er erstmals seit August vergangenen Jahres wieder über 12 800 Punkte geklettert.

Marktanalyst Milan Cutkovic von AxiTrader sprach von einem kleinen Rücksetzer nach dem starken Wochenauftakt. Doch "solange sich der Dax über der Marke von 12 500 Punkten halten kann, bleibt der kurzfristige Ausblick aus charttechnischer Sicht positiv". Der MDax für mittelgroße Werte verlor am Mittwochmorgen 0,58 Prozent auf 26 092,71 Punkte und der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank um 0,41 Prozent auf 3590,20 Zähler./gl/fba


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
13.241,75 -
+0,47%
DAX Chart
27.198,74 -
+0,44%
MDAX (Performance) Chart
3.711,61 -
+0,62%
Euro Stoxx 50 Chart