Donnerstag, 14.10.2021 12:06 von dpa-AFX | Aufrufe: 552

Aktien Frankfurt: Dax stabilisiert sich über 15 300 Punkte

Die Frankfurter Skyline im Abendrot (Symbolbild). © jotily / iStock / Getty Images Plus / Getty Images http://www.gettyimages.de/

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein leichtes Nachlassen der Inflationsängste hat den deutschen Aktienmarkt am Donnerstag gestützt. Der Dax setzte seine Vortageserholung fort und notierte gegen Mittag 0,88 Prozent höher bei 15 384,12 Punkten. Der MDax der mittelgroßen Börsenwerte gewann 0,71 Prozent auf 33 997,95 Zähler. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone rückte um rund 1,2 Prozent vor.


"Die Anleger haben die Hoffnung, dass die Preissteigerungen jetzt den Hochpunkt ausbilden und die Inflation danach wieder zurückgeht. In der Tat könnte der hohe Ölpreis und die daraus entstehenden Belastungen für die Wirtschaft wieder zu einer weniger stark steigenden Ölnachfrage und nachlassenden Preisen führen", bemerkte Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets. Sein Kollege Andreas Lipkow von der Comdirect sieht unter den Anlegern zunehmende Erwartungen eines wieder anspringenden Konjunkturwachstums in Europa und einer Entspannung an den Rohstoffmärkten.

Die Papiere von Hannover Rück (Hannover Rück Aktie) reagierten mit einem Plus von 0,6 Prozent auf eine Dividendenankündigung. Der weltweit drittgrößte Rückversicherer will die reguläre Ausschüttung je Aktie künftig auch im Fall eines Gewinnrückgangs mindestens stabil halten. Dabei sollen auch weiterhin Sonderdividenden möglich sein.

Der Lieferdienst Delivery Hero expandiert mit einer Übernahme in Mittelamerika. Konkret will Delivery Hero das Geschäft mit Essenslieferungen und Quick Commerce des Dienstleisters Hugo kaufen. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. Die Aktien von Delivery Hero stiegen um 0,4 Prozent.

Die Papiere von Nordex (Nordex Aktie) setzen ihre Erholung nach Auftragszahlen für das dritte Quartal mit einem Plus von 2,5 Prozent fort. Windkraftaktien erleben insgesamt aber ein schweres Jahr. Nordex waren erst in der Vorwoche auf den tiefsten Stand seit November 2020 abgesackt.

Die Titel von Südzucker egalisierten ihre anfänglich deutlichen Kursgewinne im weiteren Handelsverlauf vollständig und präsentierten sich zuletzt praktisch unverändert. Zunächst hatten sie von dem am Mittwochnachmittag erhöhten Umsatzziel und dem fast verdoppelten Halbjahresgewinn profitiert./edh/mis

--- Von Eduard Holetic, dpa-AFX ---

Kurse

  
15.550
-0,02%
DAX Realtime-Chart
4.188,81
+0,80%
Euro Stoxx 50 Chart
34.906,2
+0,35%
MDAX (Performance) Realtime-Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Euro Stoxx 50
Ask: 2,05
Hebel: 21,69
mit starkem Hebel
Ask: 10,18
Hebel: 4,19
mit moderatem Hebel
Morgan Stanley
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: MA9GN5,MA3FU4,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.
Werbung
Mehr Nachrichten zur Walt Disney Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: