Top-Thema

06:35 Uhr
ROUNDUP 2/Populisten-​Allianz gescheitert: Neue Regierungskrise in Italien

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax nach Erholung weiter auf Richtungssuche

Freitag, 20.04.2018 08:20 von dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Dem deutsche Aktienmarkt fehlt nach seiner Erholung seit Ende März weiter die Kraft für größere Sprünge. Der X-Dax signalisierte am Freitag rund eine Dreiviertelstunde vor dem Auftakt eine nahezu unveränderte Eröffnung des Dax bei 12 569 Punkten. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 zeichnete sich ein Miniplus ab.

Zuletzt hatten die Ängste der Anleger vor möglichen Belastungen für die Weltwirtschaft wegen des Zollkonflikts zwischen den USA und China nachgelassen. Auch der Syrien-Konflikt rückte etwas in den Hintergrund. Beide Themen schwelen aber weiter.

Durchwachsene Signale lieferte indes der Start der Berichtssaison der Unternehmen. Vor allem der starke Euro wird als Störfeuer gesehen, nachdem der Autozulieferer Continental (Continental Aktie) auch wegen Wechselkursbelastungen bei seinen Zielen zurückrudern musste.

Analyst Christian Schmidt von der Landesbank Helaba sieht den Dax in diesem Umfeld vor einem Richtungsentscheid. So zeichnet sich für den Index bereits die vierte Gewinnwoche in Folge ab. Allerdings biss er sich am Vortag zunächst die Zähne am Widerstand über 12 600 Punkten aus. An solchen Marken tendieren Investoren oft zu Gewinnmitnahmen. Sollte der Dax zum Wochenschluss nachgeben, wäre das ein weiteres eher negatives Signal, erklärte Schmidt.

Die Aktien von RWE (RWE Vz Aktie) stiegen auf der Handelsplattform Tradegate im Vergleich zum Xetra-Schluss um 0,82 Prozent, nachdem die Societe Generale die Papiere des Versorgers zum Kauf empfohlen hatte.

Die Aktien des Bausoftware-Anbieters RIB Software (RIB Software Aktie) knüpften auf Tradegate an ihre jüngste Erholung an. Sie stiegen im Vergleich zum Xetra-Schluss um 4,10 Prozent auf 23,36 Euro. Hier blicken die Anleger auf den offiziellen Start der bereits bekannten Kooperation mit Microsoft (Microsoft Aktie) . Im März hatte eine Kapitalerhöhung die Investoren verunsichert und bei einigen Analysten Zweifel am Potenzial der Zusammenarbeit geweckt. Der Aktienkurs war daraufhin um mehr als 50 Prozent eingebrochen./mis/das