Top-Thema

10:21 Uhr
ROUNDUP: Covestro sieht noch kein Ende der Autoflaute - Aktie steigt aber

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax leicht im Plus erwartet - Anleger schauen auf G20

Donnerstag, 27.06.2019 08:26 von dpa-AFX

Die Frankfurter Skyline im Abendrot (Symbolbild).
Die Frankfurter Skyline im Abendrot (Symbolbild).
© jotily / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach einer bisher verhaltenen Börsenwoche dürfte der Dax am Donnerstagmorgen vor dem G20-Gipfel an seinen Erholungsversuch vom Vortag anknüpfen. Der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex signalisierte rund eine Stunde vor dem Start ein Plus von 0,38 Prozent auf 12 292 Punkte. Für den EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone wurde ein Aufschlag von 0,38 Prozent erwartet.

Nach dem Rückschlag von seinem Neunmonatshoch bei 12 438 Punkten aus der Vorwoche kam der der Dax zuletzt kaum mehr vom Fleck. Tags zuvor wurde ein Anstiegsversuch bei 12 315 Punkten wieder eingefangen und das wichtigste deutsche Börsenbarometer konnte sich bis Handelsschluss nur noch knapp über Wasser gehalten.

Die Anleger warten weiter den Gipfel der Gruppe der großen Wirtschaftsmächte (G20) ab. Auf dem Gipfel soll auch das Thema Iran zur Sprache kommen, das zuletzt an den Börsen für Unbehagen gesorgt hatte. Das wichtigste Ereignis für die Börse wird jedoch die für den Samstag erwartete Zusammenkunft der beiden Handelsstreit-Kontrahenten, US-Präsident Donald Trump und Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping, sein.

Das Ergebnis des Treffens dürfte die Richtung der nächsten größeren Bewegung an den Finanzmärkten vorgeben, erklärte Marktanalyst David Madden vom Broker CMC Markets UK. Viele Beobachter haben allerdings wenig Hoffnung auf einen Durchbruch, sondern erwarten höchstens einen "Waffenstillstand" und die Einigung, die Handelsgespräche wieder aufzunehmen. Commerzbank-Experte Ulrich Leuchtmann befürchtet unterdessen das nächste Problem auf die Märkte zukommen: Bringe Trump aus Osaka den scheinbaren "Beweis" mit, dass Handelskonflikte zu gewinnen seien, könnte der US-Präsident damit eine Attacke gegen Europa begründen.

Auf Unternehmensseite stiegen Bayer (Bayer Aktie) -Aktien vorbörslich kräftig. Der für seine aggressive Einmischung ins Management bekannte Hedgefonds-Investor Elliott, der zum Imperium des Milliardärs Paul Singer gehört, machte seinen Einstieg beim Pharma- und Agrarchemiekonzern öffentlich und beflügelte die Kursfantasien der Börsianer. "Das Unternehmen bewegt sich", lobte ein Händler zudem das vom Aufsichtsrat beschlossene Maßnahmenpaket zum Umgang mit der Causa Glyphosat.

S&P 500: Echter Ausbruch?

Welche Kursmarken die Bullen idealerweise verteidigen sollten und auf welche Widerstände zu beachten sind erfahren Sie auf dem Citi-Blog!

Nach einem Auftrag aus Kroatien waren die Papiere des Windkraftanlagenherstellers Nordex (Nordex Aktie) ebenfalls gefragt. Aktien von TLG Immobilien (TLG Immobilien Aktie) standen unterdessen nach einer Kapitalerhöhung unter Druck./tav/mis

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.