Dienstag, 15.06.2021 08:17 von dpa-AFX | Aufrufe: 382

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax bleibt in Schlagweite zu seinem Rekordhoch

Bulle vor dem Eingang der Frankfurter Börse. © Nikada / iStock Unreleased / Getty Images Plus / Getty Images http://www.gettyimages.de

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die gute Laune an den US-Börsen mit Rekorden an der technologielastigen Nasdaq und im S&P 500 dürfte sich am Dienstag auf den deutschen Aktienmarkt übertragen. Der X-Dax als Indikator für den hiesigen Leitindex Dax signalisierte knapp eine Stunde vor dem Xetra-Beginn ein Plus von 0,49 Prozent auf 15 751 Punkte. Beim Eurozonen-Börsenbarometer EuroStoxx 50 zeichnete sich eine Eröffnung von plus 0,4 Prozent ab.


Somit hält der Dax Kontakt zu seiner am Vortag aufgestellten Bestmarke bei fast 15 803 Zählern. Auch der MDax der mittelgroßen Werte und der Nebenwerteindex SDax hatten sich zu Wochenbeginn zu Rekordhöhen aufgeschwungen.

Mit Einzelhandelsumsätzen, Erzeugerpreisen und Industrieproduktion kommen am Nachmittag beachtenswerte Konjunkturdaten aus den USA. Marktteilnehmer dürften die Daten auch mit Blick auf die an diesem Dienstag beginnende Zinssitzung der US-Notenbank (Fed) betrachten. Am Mittwoch werden die Resultate der Beratungen erwartet.

Die Fed wird zwar nach Einschätzung der meisten Analysten trotz eines zuletzt starken Anstiegs der Inflation erst einmal uneingeschränkt an ihrer extrem lockeren Geldpolitik festhalten. An den Finanzmärkten wird nicht damit gerechnet, dass die amerikanischen Währungshüter eine Rückführung der milliardenschweren Anleihekäufe zur Stützung der Wirtschaft in der Corona-Krise signalisieren werden. Der Experte Bernd Weidensteiner von der Commerzbank (Commerzbank Aktie) aber geht immerhin davon aus, dass die Währungshüter zumindest damit beginnen werden, über einen Ausstieg aus der ultraexpansiven Geldpolitik zu diskutieren und sprach von "Trippelschritten" auf dem Weg aus der extrem expansiven Geldpolitik.

An diesem Dienstag stehen hierzulande unter anderem die Aktien der Lufthansa (Lufthansa Aktie) im Fokus. Bei der deutschen Fluggesellschaft rückt eine Kapitalerhöhung wie erwartet näher. Positiv aber überraschten die bekanntgegebenen mittelfristigen Ziele des Konzerns. Die Papiere notierten auf der Handelsplattform Tradegate gut ein Prozent über dem Xetra-Schlusskurs am Montag.

Die Anteilsscheine der Adler Group könnten von einem positiven Analystenkommentar profitieren. Die Aktien seien eine gute Wahl, um vom knappen Wohnimmobilienmarkt in Deutschland zu profitieren, schrieb der Experte Tim Leckie von der US-Bank JPMorgan. Zudem winkten hier wegen der Geldflüsse in Immobilien Bewertungsgewinne. Der Fachmann verwies ebenso auf die laufende Branchenkonsolidierung. Auf Tradegate stiegen die Papiere um rund ein Prozent./la/jha/

Kurse

  
15.596
-0,40%
DAX Realtime-Chart
Werbung
Mehr Nachrichten zur Allianz Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: