Top-Thema

16.11.18
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow im Plus - Lösung im Handelsstreit erhofft

Aktien Europa Schluss: Nur dank der Wall Street fast noch im Plus

Freitag, 19.10.2018 18:02 von dpa-AFX

Das EU-Parlament in Straßburg.
Das EU-Parlament in Straßburg. pixabay.com
PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Vor dem Wochenende hat an Europas Börsen die Zurückhaltung überwogen. Erst mit kräftigem Rückenwind von der Wall Street machte der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 am Freitag in den letzten beiden Handelsstunden vorangegangene Verluste wieder wett. Er beendete den Handel nahezu unverändert bei 3210,82 Punkten. Auf Wochensicht steht damit ein Plus von knapp einem halben Prozent zu Buche.

Anfangs hatten noch schwache Wachstumsdaten aus China und die immer wiederkehrenden Sorgen um Italiens Staatsverschuldung die Kurse belastet. Doch als im frühen Handel an der Wall Street die Papiere großer Konzerne wie Procter & Gamble , American Express (American Express Aktie) und Paypal (PayPal Aktie) nach starken Quartalszahlen nach oben schnellten, hellte sich auch die Stimmung an Europas Märkten wieder ein wenig auf.

Der Pariser Cac 40 verlor dagegen 0,63 Prozent auf 5084,66 Punkte. Zu schwer wogen ein enttäuschender Marktausblick des Reifenherstellers Michelin und eine Gewinnwarnung des Mischkonzerns Bouygues (Bouygues Aktie) , beide Kurse brachen ein. In London legte der FTSE 100 dagegen um 0,32 Prozent auf 7049,80 Zähler leicht zu./bek/he