Aktien Europa Schluss: Erholung dank Wall Street und Euro-Schwäche

Dienstag, 20.03.2018 18:05 von dpa-AFX

Euroscheine und Euromünzen (Symbolbild).
Euroscheine und Euromünzen (Symbolbild). © Stadtratte / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de
PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Ein sinkender Euro-Kurs sowie die festere Wall Street haben Europas wichtigsten Aktienmärkten am Dienstag wieder Auftrieb gegeben. Allerdings dominierte vor der Sitzung der US-Notenbank Fed am Mittwoch die Vorsicht unter den Anlegern. Die Fed dürfte aller Voraussicht nach erneut die Zinsschraube anziehen und könnte zudem Hinweise auf weitere Zinserhöhungen in diesem Jahr geben. Auch der weiterhin schwelende Handelskonflikt mit den USA sorgte für Passivität.

Der EuroStoxx 50 als Leitindikator für die Aktien der Eurozone endete 0,51 Prozent höher bei 3412,08 Punkten. Seit Anfang Februar pendelt der Index - unter teils kräftigen Ausschlägen - zwischen 3300 und knapp 3500 Punkten. In Paris stieg der CAC 40 um 0,57 Prozent auf 5252,43 Punkte. In London legte der FTSE 100 um 0,26 Prozent auf 7061,27 Zähler leicht zu./edh/he

}